Test

Dies ist Element Überschrift

Ich bin Textblock. Klicken Sie auf Bearbeiten, um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum Möhren, Minneapolis Bachelor-Entwickler. Zu landen Entwickler, der Trauer, weder ullamcorper mattis, Volleyball Protein Löwe.

Amphipolis.gr | Der seltsame Tod von Alexander dem Großen

Der seltsame Tod von Alexander dem Großen

Eines der größten historischen Rätsel, schlimmer noch als die tatsächliche Sphinx von Ägypten, Es ist die getötet Alexander der Große.

Einige wollen leicht den Tod von Alexander zu seinen Gefährten erheben. Für diejenigen, die die geringste Pflichtversäumnis während des Kampfes sagen, , in dem festgestellt Alexander immer behauptet, eine führende Rolle, unzählige Male in den Tod unbeugsamen commander Mazedonien führen könnte.

DAS LESEN SIE WEITER

Kassandros: Der Usurpator der Macht beiseite der Blutlinie von Alexander dem Großen

Was war schließlich Cassander den Usurpator Herrscher, der alle Nachkommen von Alexander dem Großen eliminiert und ermordet und seine Mutter Olympias gleichen;

Er und sein Vater Antipatros verraten, das Vertrauen der Alexander und riss das sorgfältig Philip II‘ hatte erstellt. Die mächtigen Staat Mazedonien. Und doch war dieser Mann der Gründer von Thessaloniki.

Weil es einen Nachfolger von Alexander war das Reich zu halten vereint, und litt schmerzhaft, obwohl brillant Rückgang der hellenistischen Zeit bis zur Eroberung durch die Römer alle hellenistischen Reiche und dem griechischen Festland. Als die Griechen werden würde xanaelampe eine andere Form sein: Wie byzantinischen Christian Griechen

Kassandros ( 358 oder 350 - 297 z.b.. ) Er war einer der am dichtesten bevölkerten Stadt von Alexander dem großen, einer der führenden Figuren in den Kriegen der Diadochen, die in Mazedonien herrschte. Er war der älteste Sohn des Antipatros und eines der bemerkenswertesten Ereignisse im Zusammenhang mit der Herrschaft der Gründung von Thessaloniki. Er war auch Gründer der kurzlebigen Antipatriden.

Wenig hatte die Lehren des Aristoteles mit Alexander und Hephaistion besucht. Cassander nicht Alexander Armee gefolgt, aber er blieb in Mazedonien neben Antipatros. Später, der Kommandant des Hofes in Babylon, Cassander war er seinen Vater gegen die Feinde ihrer Klassen verteidigt und insbesondere den Olympischen Spielen, Alexander Mutter.

Später, nach dem Tod von M. Alexander, sein Vater verkündete seinen Nachfolger im Reich Mazedonien in Polyperchon. Cassander nahm, trotz seines jungen Alters, den zweiten Platz in der Hierarchie, und der Rang des Kapitäns, das war bemerkenswerten Ort, da die Perser, die verabschiedet wurde, und die M. Alexander in der Führung des Staates.

Cassander jedoch unzufrieden, als Polyperchon, obwohl anspruchsvoll, Es war ihre relative bluts. Dann, nach Diodor Sizilianische, zuerst mit lokalen Verbündeten verbündet und dann mit dem König von Ägypten, Ptolemäus der Retter und Antigonus der einäugige, und erklärte den Krieg gegen seine Konkurrenten.

Die meisten griechischen Städten einseitig mit Athen und auch geliefert. Durch 318 BC, die besiegt seine Flotte Polyperchon Bosporus, Er hatte in den Händen der Souveränität Mazedonien und der Rest von Griechenland angesammelt. Er machte auch ein Bündnis mit Eurydice, die ehrgeizige Frau von König Philipp III Mazedonien Arrhidaios, und wurde regent.

Jedoch, sie und ihr Mann (das war Halbbruder von Alexander), von Olympischen Spielen getötet, zusammen mit seinem Bruder Cassander, Nicanor. Cassander auf einmal zogen gegen Olympia und, zwang er sich in Pydna zu ergeben, Port am Fuße des Olympus, Er ordnete an ihrem Tod 316 z.b.. Nach den verheerenden Kriegen Nachfolger, Kassandros, Nein.‘ Feind Nummer eins der Olympiade, Er wurde Meisterstratege in Mazedonien Philip Arrideus mit Eurydice mit ihm verbündete und Kurator des makedonischen Throns proklamierte. Die Olympiade, Sehen Gefahr für die Interessen der Enkel, Alexander D.‘, verlässt den Kontinent und warb in Mazedonien.

Im Konflikt mit den Truppen von Eurydice und Arrhidaios, letztere durch die alte Königin gefangen genommen und getötet Wild. Kassandros, zu dieser Zeit in Athen beschäftigt, gerichtet gegen die Olympiad, die flüchtet sich in der befestigten Küstenstadt Thermaikos Pydna, mit mit ihrer kleinen Alexander vierten, Roxane, Thessaloniki und viele treue.

Nach einer siebenmonatigen Belagerung und nach dem Zustand der Belagerung wurde unerträglich (die enclaved einen Elefanten Geschenk von Alexander zu schlachten gezwungen und essen den Großen), Olympia kapitulierte Enkel zu retten. Kassandros, in seinem Versprechen versagt, setzen die Menschen zur Schlachtung - in‘ andere eingeladen wütend Verwandten des von Olympiada ermordet, versteinert ihr, „verlassen die Leiche Atafo verrotten“. Heute spekuliert, dass das Grab ist das Grab „Purzelbaum“ Makrigialos Pydna, aber noch nicht ausgegraben

Die Roxanne war die schöne Tochter von Oxyartes, die Festung, die Alexander nahm. Dieses Gebiet war dann das hellenistische Reich Baktrien, in einem Bereich, für den aktuellen Nordafghanistan und blühte für die nächsten zwei Jahrhunderte.

Ehe, nach einigen Quellen, Es war das Ergebnis der heftigen Liebe Alexander für die schöne Roxane, während andere Quellen sagen, dass die Ehe politische Zweckmäßigkeit war. Wahrscheinlich war es eine Kombination aus beidem - und in der Tat muss man nicht das andere ausschließen.

Sein Sohn Alexander wurde in Babylon geboren 323 , als er schon tot. So seinen Sohn, namens Alexander D. " ,König zusammen mit Onkel verkündet, Arrhidaeus. Die Roxane und ihr Sohn kehrte nach Mazedonien und floh nach Epirus, die dort lebten Olympiada, die Mutter von Alexander dem Großen.

Sie sehen, dass er nicht sicher fühlen, haben in Mazedonien, da gibt es jetzt die Macht von den Gegnern von Alexander und Usurpatoren des Thrones ausgeübt von. Die Roxane und ihr Sohn Alexander fiel schließlich Opfer brutaler exousiomanias Cassander.

Über 313, verschiedene Städte verwerfen die Allianz sie mit Cassander und großen Teilen des Peloponnes hatten fiel in die Hände von Antigonus, während Kriege der Nachfolger war noch nicht abgeschlossen. Cassander gezwungen, in Verhandlungen einzutreten, aber dies nicht überall führen.

In den nächsten zwei Jahren, Ptolemäus und Cassander ergriff die Initiative wieder und Antigonus Niederlagen erlitten. Herbst 311, unterzeichnete Friedensabkommen, die für die Einstellung der Feindseligkeiten und die Anerkennung seines Sohns zur Verfügung gestellt M.. Alexander, Alexander IV, als König nach Erwachsenenalter.

Alle Thronen und Dynastien Mitglied Allzeit, Sie leiden an Intrigen und Morde unter den Usurpatoren des Thrones. Also, was Roxanne wurde befürchtet. Wenn die Olympischen Spiele gestorben, seine Unterstützung verloren und den Sohn des Antipatros, Kassandros, die hatte Macht in Mazedonien usurpiert, bei Amphipolis Roxane und ihr Sohn gefangen gehalten Alexander, wobei die Befehle des 311 z.b.. sie ermordeten.

Aber ihre Körper angeblich nicht mit den entsprechenden Werten begraben, wie sie waren Feinde von Cassander. Durchaus möglich, dass die Preise waren Basiliken und Bestattung,
wie in Amphipolis gefunden von Löwen-Sphinxen vorgeschlagen, dass es für ein Königsgrab auf jeden Fall.

Cassander überzeugte auch Polyperchon, dass das Interesse den unehelichen Sohn von Alexander zu vergiften war, Hercules, und seine Mutter, eine Geliebte von Alexander von Persien, die Barsine, die 309 BC. Bereits mit der königlichen Familie verbunden durch eine Frau Thessaloniki nehmen, Stiefbruder M. Alexander.
Mit einem Bündnis mit Seleucus, Ptolemäus und Lysimachos, gegen Antigonus, Demetrius wurde nach der Niederlage der letzteren und sein Sohn die 301 z.b.. die Schlacht von Ipsos, unbestrittener Herrscher Mazedonien.

In Griechenland, folgte er seinem Vater die Politik der, wobei in Stadtstaaten als Vasallen artig, nicht Verbündeten, das Gegenteil von dem, was gemacht Antigonus A und Dimitrios Poliorkitis. Cassander war ein Mann mit einer Liebe zur Literatur, sondern auch gewalttätig und ehrgeizig.

Erbaut von neuem Theben nach auf der Seite von Thermo Thessaloniki von Alexander und gebaut Nivellierung, zu Ehren seiner Frau. Er baute eine neue Stadt, Kassandreia, die Ruinen von Potidaea, die Philip zerstört hatte.

Er starb an Wassersucht, die 297 z.b.. Pausanias schreibt, dass sein ältester Sohn, Philip, kurz nach seinem Beitritt, degenerative Krankheit litt und starb. Der nächste Sohn, Antipatros B‘, Er ermordete seine Mutter, Thessaloniki, dass unter Berücksichtigung zeigte besondere Gunst des kleineren Sohn, Alexander E. Alexander gerächt entthronen Antipatros B‘, obwohl letztere kurz wieder einnahmen, das Reich, einige Jahre später. Alexander wurde auch von Demetrius, der Eroberer getötet, der Sohn Antigonus.

Wegen Cassander Reich von Alexander gegründet hat keinen gemeinsamen Bezugspunkt haben, sein Sohn Alexander D.‘.Während die Successors kann die Autorität nicht anerkennen, aber die direkte Blut Verbindung mit dem Mann, der zu verdanken ihre Existenz würde sich zwingen, nicht gegeneinander zu kämpfen, mindestens einer der Unterordnung des Alexander Sohn und erkennen.

Die Glut, die Alexander strahlte noch nach seinem Tod gehalten. Außerdem wissen wir nie, wenn sein Sohn einige oder viele der Tugenden seines Vaters hatte. Exterminated Alter 12-13 Mal.

http://master-lista.blogspot.gr/

griechische Sprache – Mythen zusammengebrochen

Die Wissenschaft, die die menschliche Sprache studiert,sagte Linguistics. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war nicht eine unabhängige Wissenschaft, aber Sprachprobleme nur in der Literatur erwähnt.
Linguistik lassen sich in drei große Bereiche unterteilt werden:
(a)) Allgemeine Linguistik, die untersucht das Phänomen der Live gesprochenen Sprache, die Regeln, nach denen jedes Phänomen in der Sprache und Kontext arbeitet, die sprachlichen Phänomene der psychischen Funktionen haben,
(b)) historische Grammatik und Sprachgeschichte, Untersuchung der Läsionen, die Elemente der Sprache mit dem Verstreichen der Zeit existieren,
(c)) vergleichende Sprach, die untersucht, alle Sprachen, die auf der Erde existieren, der Klassifizierungsprozess, Einteilung in Gruppen und Ähnlichkeiten und Unterschiede zu identifizieren in.

Für das Studium der Sprachen und die Veränderungen im Laufe des Jahres Linguistik verwendet verschiedene Werkzeuge der Philologie, als die Stimme, Grammatik, Semantik usw..
Die Bedeutung der Sprachwissenschaft ist enorm. Neben der klaren Erkenntnis, dass Angebote, über welche Sprache ist und wie sie im Laufe der Jahrhunderte veränderten, Linguistik ist es gelungen, zu entdecken und zu lesen sprachliche Denkmäler aus 5.000 Jahre vor Christus. so gebracht, um die Aufmerksamkeit der Menschen, ganzen Zivilisationen, die in prähistorischer Zeit geblüht hatten.
Geschichte der Linguistik Die erste Sprachforschung, die nahm die Form Etymologie, bereits von Homer beobachtet, die in seiner Epen versucht, die Etymologie von mehreren Helden und Götter Namen zu erklären. Nach Homer und andere Schriftsteller der Antike machten die gleichen Anstrengungen in dieser Hinsicht. Jedoch, ihre Forschung war nicht erfolgreich, warum wissen nicht einmal ihre Lautregeln, , durch die bescheinigt, sie, wenn die Etymologie richtig waren oder nicht. Ihre Erklärungen, sondern stellte die ersten Beispiele der sprachlichen Prüfung von Wörtern.

In klassischen Zeit untersucht die Platons Dialog „Kratylos“ ein grundsätzliches Problem der Sprachwissenschaft, dh wenn mehrere Worte „in der Natur oder im Gesetz“ geschaffen. Gewiß, die alten Griechen nie erreicht Perfektion und Gründlichkeit der indischen Linguisten, Aber waren die wichtigsten Gründer der sprachlichen Begriffe, noch heute verwendet. Die Römer begannen mit ihrer Sprache zu beschäftigen nur der erste BC. Jahrhundert (CDAP, Flakkos, Quintilian, Priskianos) und im Zusammenhang mit der perfekten Nachahmung der griechischen Beispiele.

Wissenschaft, deren Aufgabe ist es, das Schreiben von Manuskripten vergangene Tage zu lesen und studieren, sagte Schrift-.
Das Material, auf das die von der Paläographie suchten Texte, Es ist vor allem das Pergament und Papier. WAS,was sich durch eine besondere Wissenschaft untersucht auf Papyrus geschrieben, die Papyrologie, während die Inschriften auf einem harten Material von der Epigraphik geprüft. Das Pergament aus Tierhaut, die eine besondere Behandlung erhält und wurde von der Antike bis ins 13. Jahrhundert. Das Papier verdrängte allmählich das Pergament seit seiner Einführung als stationär im 13. Jahrhundert. und herrscht bis heute.
Während jede geschriebene Sprache hat ihre eigene Paläographie, die griechische und lateinische Paläographie von besonderem Interesse und wurde mehr als jede andere Sprache studiert.
griechische Paläographie. Eröffnete die Arbeit eines Benediktiner-Mönch, Bernard de Monfokon, «Palaeographia Graeca», in Paris ausgestellt 1708. Sie folgten mehrere Projekte, vor allem Französisch und Deutsch, mit denen wurden die Untersuchungsmethoden eingeführt und seine Probleme. In Griechenland wurde die Paläographie von Experten vertreten, wie S.. Lambros, S.. Kougeas, (A). Sigalas, L.. Etc. griechische Bürger schriftlich überwacht paläographische aus dem 4. Jahrhundert. z.b.. chronologischer Rahmen, der designierte, ist:
(a)) die Ära der Ptolemäer
(b)) Römerzeit als M. Constantine
(c)) Die Periode des M. Constantine als das Jahr 800 (Einrichtung von Minuskel)
(d)) die Periode 800-1204
(e)) Die Periode von der Zeit Palaiologan als die Erfindung des Drucks
(f)) die Zeit von der Erfindung des Drucks und den folgenden
Für die Arten des Schreibens, unterteilt in :
(a)) Kalligraphisches oder Bücher· m‘ dies vor allem Bücher geschrieben und ist besonders vorsichtig
(b)) demotisch, die tägliche Gebrauch, in denen Dokumente und private Briefe geschrieben,
(c)) Schreiben formales Sekretariat, dh die königlichen oder höchsten Verwaltungsbehörden.
In der Geschichte der griechischen Schrift ist das 9. Jahrhundert. a.d., da führt dann die Minuskel. Fast alle überlebenden literarische Bücher aus dem 4. Jahrhundert. p. X. wie Anfang des 9. Jahrhunderts. a.d. die in großen Buchstaben, das kommt aus dem Schreiben von alten Inschriften. Die Minuskel scheint sich aus der Notwendigkeit der Kirche zu kommen, Christen zu stoppen, um die alten majestätischen Buchstaben in den Tempeln der griechischen Götter angetroffen zu verwenden. Diese Änderung der Beschriftung erscheint in diesen Jahren systematisiert, dann als Bücher zu schreiben angenommen. Da deutet darauf hin, dass dieses Projekt das Studium Kloster in Konstantinopel wurde, das war ein mächtiges geistiges Zentrum der byzantinischen Hauptstadt im 9. Jahrhundert. Die Annahme Minuskel selbstverständlich nicht die Abschaffung der Großdruck, die überlebt entweder Initialen oder im Text und Einfluss als Minuskel. Es soll beachtet werden, dass die aktuelle griechische Schrift kommt gerade aus dem Minuskel aus dem 9. Jahrhundert., in Verbindung mit der ältesten Großdruck Hauptstadt.
Ein weiterer Meilenstein in der griechischen Paläographie ist die Entdeckung und Einführung der Druckmaschine. Wenn gedruckt Aldus Manutius die ersten griechischen Bücher in Venedig am Ende des 15. Jahrhunderts., erhielt die Formen der Buchstaben aus den Handschriften seiner Zeit, das ist, warum das Schreiben dieser Bücher fast identisch mit dem Skript ist. Jedoch, Hand viele Arbeiten fortgesetzt geschrieben werden, im 19. Jahrhundert.

Führende griechische Außen Wissenschaftler schrieb über den Ursprung des Alphabets

1. (A). Ζαρντέ στό „Die Entstehung des griechischen Volkes“, Paris 1923 p 215 Es unterstützt den griechischen Buchstaben des Alphabets.
2. Als Französisch Philosoph Rene Ntysso IN «Journal Asiatique» ,1,357,1905 Er unterstützt hat, wie sie von den Griechen phönizisches Alphabet nahmen : „Ci bewohnbare gestürzt A ox Kopf zu bilden,(Vougenis = Dionysos).
3. O Evans «Scripta minoa Oxford» 1909 eindeutig fest, dass die Kreter, die Buchstaben in Phoenicia gebracht.
4. Plutarch „Bankett“, erläutert das Thema der alpha, zu sagen, wie die Böotien besucht erste und nicht die Phönizier.
5. Diodor im „Buch E74“, sagt : „Tais NICHT Mousaios dothinai der Vater den Buchstaben evresin UND DER Epics Zusammensetzung prosagorefmeni poetisch“ – „Palm CDR Anfang evrein Buchstaben, aber die Art der Buchstaben metatheinai nur, und entweder schriftlich Prinzip selbst von der Mehrheit der Menschen chrisasthe und weshalb tychein das vorgenannten Substantiv ".
6. Polyvios IN „Historisch IA,4„, sagt : „Olson Law, CDR benutzerdefinierte, oulogos uh andere nicht öffentlich Amen in Art aufeinander (Palmen und Griechisch)».
7. Herman Dillon Deutsche Literatur an der „Vorsokratische UND IN ARTIKEL Orpheus“, sagt:„Griechen nicht nur wussten, dass das Schreiben, aber die Kommentare und Köpfe der dünnen Platten zu schreiben ".
8. Argonautica ‚Vers 44 und 104 ‚wir sehen, dass : „Orpheus exelochefse heilige Worte in Ägypten und libyschen.
9. Persson Professor Uppsala 1951, Es kam zu dem Schluss, dass das Skript kretische Herkunft (lineare A).
10. Soulten Professor an auf Noumantias gefunden, dass das Schreiben seit 2000pch im Einsatz auf Kreta war.
11. Ventris und Chadwick (Linguisten) die griechischen Zeichen Linear B enthüllt
12. Ganz gleich, ob Chourmousiadis Archäologen 1994 Holztafel ungeerdete gravierten mit Buchstaben von 5260 zB (täglich 15\2\94).
13. Was auch immer kavadi (Akademiemitglied) in seinem Werk „Prähistorische Archäologie“ gibt an, wie das Alphabet Griechischen.
14. Das gleiche sagt und C Arvanitopoulos auf „Inschriften-‚Projekt.
15. Was auch immer DB. Marinierte Universität Professor an der „alten kretischen Kultur“ Projekt erzählt auch, wie das Alphabet Griechischen.
16. O Papagianopoulos Professor Epigraphikern 1939 Projekt „Alexander der Große und die Welt Hellenismus“ Greek ed, Darius Seite 146 Es hat das Alphabet unterstützt, wie schlecht daran gedacht, wie phönizische ist.
17. Theodore Birch Deutsche Geschichte Professor bei der Arbeit „Alexander der Große“ bescheinigt für den griechischen Buchstaben des Alphabets.
18. Was auch immer „Tsilmert Murray» englischer Historiker und Gelehrter sagt, dass die Griechen die erste Schrift kannten.
19. Der Germanos Schneider in «Des Kretische Ursprung des Phonizichen Alphabet» zeigen, wie kretische das Alphabet.
20. Theophilus Vauger alles wichtige Linguist Europas betrachtet die Griechen mit den Worten, die Alphabet Schöpfer WIE FOLGT : „Atopische GAR der Gründung der griechischen Dialekt, barbarischer Befund spricht „-“ Grammatik Choiroboskos, Vorwort, p340 »
21. Wicke unterstützt, wie Wust von Worten, die Argumente an das primitiven hebräische Alphabet und dass natürlich die von den Griechen gegeben Briefe an die Juden und nicht umgekehrt (Umberto Eco: „Die Suche nach der vollkommenen Sprache“).
22. Die Französisch-Magazin L ‚EXPRESS INTERNATIONAL T,2611, 19/8/2001 spricht: „Oder Hellas verdankt alles, Alphabet, gerecht, Demokratie, Theatron, Sport, Philosophie, Mathematik, Medizin, Moralische, Astronomie, Kunst…»
23. Prof. Oliver Taplin. Oxford , Die Griechen haben Alphabetisierung im Herzen der westlichen Zivilisation gegründet, und warum ist das Wort Griechisch aus den ersten beiden griechischen Buchstaben.
24. Henry Miller (ekd.Pleias) spricht : „Knossos oder in der Welt hinterlassen hat die prächtigste Erbe der Menschheit jemals Alphabet hat bekannt. Knossos war säkulare MIT wahrsten Sinne des Wortes. Kultur vertreten gelöst 1500 Jahren kommen vor als Erlöser auf die Erde, er hinterließ die ganze westliche Welt das Alphabet ".
25. New Webster Wörterbuch der englischen Sprache Ausgabe Grolier, New York , Das Alphabet ist griechisch
26. Dionysios Zakythinos, Das Alphabet ist griechisch
27. Harris Lampidis, Das Alphabet ist Ellinikon
28. Paul Faure IN "oder Alltag in Kreta Minoan Ära" Ed Okeanis Athinai 1976 spricht : „Das Alphabet ist kretischen Ursprung".
29. Reinach στό "Die Kelten im valees-Zoll-und-der-Donau" λέγει πώς Μυκηναϊκό είναι τό Αλφάβητον.
30. Burrews «Die Entdeckungen auf Kreta» Griechisch war alles Phoenix.
31. HUMEZ «Alpa zu Omega» pseftai s Foinikistai
32. LODS «vorchristliche Zeit, Griechisch ed, Divris Seite 109 „Griechen gelehrt Alfaniton Palmen
33. Dussaud «Les Zivilisationen prehelleniques dans le Bassin de la mere gee» Die Griechen gab das Alphabet der Palm.
34. Ouil Ntyran ‚Geschichte der Zivilisation‘ Ell.Ekd Athen 1965 Volume A.. Das Alphabet sagt Duras ist Ellinikon.
35. Charles Bairlits „Geheimnisse aus vergessenen Welten“ Eng,Ed, Schneider, p 253. Ellinikon Alphabet.
36. Andreas Papagiannopoulos Archäologe epigrafologos, Das Alphabet sagt sind griechisch.
37. Mario Pei Καθηγητής γλωσσολογίας στό Columbia University USA «Funk und Wagnalis Neue Enzyklopädie» 1972 Band 13 p 451. Das Alphabet war Griechisch.
38. De Saussure «Kurs im allgemeinen linguistuics» Seite 39, Hellinikon ist das Alphabet.
39. Arvanitopoulos (1874-1938) Startseite Versionen Athen 1937 Band 1. Ellinikon Alphabet.
40. George Smith Mauritius Schmitt 1872 und 1876 Auch nach dem griechischen Ursprung des Alphabets.
41. Evening Gazette 27\3\87 geschrieben von 8000 zB
42. Gov. Akropolis 17\1\87 Wie zerstört ESO archäologische Funde, geätzten Leistungen.
43. Süd-Gazette 25\11\86 auf griechische Alphabet.
44. Konstantinos Tsatsos Universität Professor, Philosoph, Rechtsanwalt, Dichter. Das Alphabet ist Ellinikon.
45. Professor Stassinopoulos, Das Alphabet ist Ellinikon.
46. ILIAS 168 ‚Vasilefs Proitos zum pentheron eines Briefes geschickt aus (Cadmus Signale).
47. Euripides (Aposp.578) Palamidis,Epicharmos und Simonidis zusammengebraut Alphabet.
48. Gkeorgief Bulgarische Akademie Nach Angaben des griechischen Ursprung des Alphabets.
49. Jacqueline de Romilly: Der bedeutende ellinistria, kämpfen für die Lehre der antiken griechischen Texte und Glück, das in Europa anbieten, wie sie behauptet. Die Teilnahme an der Aktion „Ein Baum für Griechenland“, bei der Wiederaufforstung der verbrannten August gerichtet, erklärt die „Free Press“ von Athen: „Dies ist nur über Solidarität! Für welche Zivilisation verdankt Griechenland. Die griechische Kultur ist der Ausgangspunkt aller Weltkulturen“...
50. Henrietta Walter, Französisch Linguist „in der Sprache sind wir alle Griechen“.
51. Herodots im Laufe der Zeit durch die Änderung der Sprache, und verändert die Buchstaben ".
52. Der Historiker Douris schrieb den Brief an Phoenix, Lehrer von Achilles.
53. Was auch immer M.Minoide IN von „Calliope“ Abhandlung schreibt: „Pindar ist der Meinung, dass die Briefe von einem Athener namens Text erfunden.
54. S.G. Rembroke in seinem Werk (Das Erbe von Griechenland, Oxford University Press 1994) spricht : „In der Handfläche wurde Rolle Vermittler angeboten keine Informationen der Geschichte zu entkommen. Eine Rolle, die den Träger der Weisheit und Kultur der „auserwählten Volk zu ihnen unzivilisiert und Gemeinden zu den Griechen“ ist.
55. Damianos mollig ‚Studie ( Geburt und Interpretation der griechischen Bibel, Athen 1987) Sie schreibt Features : „Kinder lernen, dass die Griechen von den Phöniziern Leihen schreiben. Wie haben sich die Griechen ein Volk so ausdrucks, Original, iconolaters, einfallsreich, es ist möglich, die gesprochene Sprache zu Darlehen Zahlen zu erfassen, fremd seine eigenen geistigen Welt, Eigenveranstaltungen und natürlich völlig mechanisch ".
56. Suidas Lemma -Samion Gemeinde- Er ist der Ansicht, dass die Briefe epinoithisan Samos die Athener sie nach Osten übertragen.
57. „Einige Bemerkungen NICHT Fassi Art ihrer Position par'imin von Hermes Cpd Palm Laub katapemfthinai pro Menschheit geschrieben“.
58. Aristides was Redner, Als ex'Andrioupoleos Kleinasien mit Ursprung 2ai.mch schreibt: „Pass gar Städte und alle Männer Gattungen zu uns und unserer fortschrittlichen Ernährung und Stimme abgelenkt…Hercules Spalten…Libyen…Bosporus…Syrien.. Kilikien, aber das ganze Land…und di'imon einstimmig Tatsache passieren oder Universum '.
59. Alles Will Durant(1885-1981) Philosoph, Historiker und Professor an der Columbia University, schreibt: „Alphabet wir im Westen von Kymis kamen“. Was sonst noch für Sie zu überzeugen, die Amerikaner oder Pakistanis nicht, dass das Alphabet selbst von, aber die Griechen sprechen, dass das Alphabet besitzt von. DAS 480 Themistokles besiegte sie bekommt gerade noch in Salamina, Ihre Kimon schlug die 466 Eurymedon und C Anaxicrates sie die geschlagenen 449 in Zypern .

Die Gentile wird zuerst entwickelte Schreibsystem für interact und ausdrücken seine Gedanken, Bilder von, Ideen usw.. Oder sehen Sie hypothetische, nicht dokumentiert, unwissenschaftliche Theorien begleitet und durch einseitigen und autoritären Aspekt ergänzt lesen den Ursprung des griechischen Alphabets aus phönizischen Buchstaben, Die das phönizische Alphabet, die im Wesentlichen war nie syllabary und Alphabet. Das einzige Argument von Foinikiston sind die Worte von Herodot: „Und der Palm in der Lehre Sektoren Griechen gebracht und Gemeinden und Buchstaben CDR EONTA vor ELLIS, Ich als dokeei ". Der letzte Satz selbst Herodot macht eine Reservierung. THE doko Verb bedeuten denken, erraten. Auch brachte er, was Herodot Briefe schreibt und nicht die Buchstaben eingeführt. Ausgedrückt vage und die von Palmen : „Im Laufe der Zeit durch die Änderung der Sprache, und verändert die Buchstaben ". Lernen griechischen Wörtern Palms, verändern die Sprache. Sizilien E74-Sets: „Tais NICHT Mousaios dothinai der Vater den evresin der Buchstaben“- und nicht evresin Buchstaben in vage. Und zeigt, dass auch die sogenannten phönizischen Buchstaben Erfindung Palme waren, aber eine Anpassung der griechischen Buchstaben: „Fassi faustet CDR Ex evrein Behörde, aber die Art der Buchstaben metatheinai nur ". Gründer von Phenicia Agenor war der Vater von Phoenix ,DIE Kadnou und Europa. Das Wort Phoenix ist Ellinikotati und bedeutet lila, Rot, wurzelt in Mord-foinios-Tötung.
s Peleseth (Kreter, die auf Philister genannt wurden) wenn sie besiedelten Gebieten Küste von NDV Palästina, zusammen und das Schreiben gebracht, WELCHE kannten und emimithisan nomadische Massen, wonach siedelten sie sich dort, esfeteristhisan den Namen mit historischen Erfüllung. Darüber hinaus sind sie durch Skopjans mit Mazedonien Namen erreicht. Neben der phönizische Name wird den Griechen bekannt. Was auch immer Daris Iereas von Vulcan Cpd Troas, Er schrieb auf Palmblättern älteste Ilias von Homer, die der Aelian sagt, dass er sieht,. Der Historiker Douris schrieb die Buchstaben auf Phoenix, Lehrer von Achilles. Die Phönizier uns sagen, dass wir die Briefe gefunden, in der Tat, was war syllabary. Nicht Vokale, Holzplatten oder Lehmtabletten nicht echaraxan, oder Kieselsteine, noch Murmeln. Adiefkrinisto bleibt, was genau die Phönizier schrieb. Eines ist sicher heute: nicht schrieb etwas. Was auch immer M.Minoide IN von „Calliope“ Abhandlung schreibt: „Pindar ist der Meinung, dass die Briefe von einem Athener namens Text erfunden. Josephus versucht nagnomi wie Briefe von einem Athener namens Text erfunden. Josephus suchte zu zeigen, wie Palmen und Juden waren der gleiche Ursprung (vielleicht, weil er ein Jude war), aber nicht davon überzeugt,, weil zu übertrieben Hebrew Ereignisse, um diese Menschen bis zum ältesten zivilisierten zu präsentieren. oder Ugarit, antike Stadt, die Ruinen von denen in der Nähe der Stadt Latakia entfernt (Nordsyrien) und entdeckt die 1928. Der Wohlstand der Stadt ist in der Zeit vom 15. bis 12. Jahrhundert gelegt. z.b.. Heute ist das Gebiet heißt Ras Samra. die Geschichte der Stadt zu wissen, auf archäologische Ausgrabungen basierend auf dem Gebiet durchgeführt, von Französisch Archäologe Claude Scheffer Universität Straßburg. Auf Tabletten Ton aufgezeichnet wichtige Ereignisse der Stadtgeschichte. Es scheint, dass Ugarit Zufluss nach Ägypten war ursprünglich, und dann bei Hethiter, während der Handel mit den Griechen von Zypern und Kreta waren signifikant, wie durch die reiche Keramik in den Ausgrabungen gefunden belegen. Sind in Keilschrift Zeichen geschrieben evrethisan vier Sprachen verwenden, Beweis dafür, dass die Stadt war kosmopolitisches Zentrum, die beflockte Akkadisch, Hethiter, Griechen aus Kreta, Mykene. Thessalien Kypro.Ektos der vier Sprachen in Ugarit verwendet sieben verschiedene Arten des Schreibens. So, dass die Geschichte heute THE Finikia geben essen wir. Ein Einkaufszentrum, in dem alle zivilisierten Völker versammeln, geht die Schaffung aller zivilisierten Menschen sein. Nicht efyire Schweiz oder Geld, weil heute mehr Geld da geht, noch Phoenicia efyire kein Alphabet, weil es Griechen epigainon, Ägypter und Asiaten. Palms dort verwendet, um eine Keilschrift Formel mit 30 Punkte, Das war in einigen Sprachen gemeinsam mit praktisch allen Besuchern zu kommunizieren. Darin Einwohner glaubten sie an Baalismus und Doug, sondern weil einige Ereignisse in der Region scheinen Interesse im Alten Testament zu bestätigen (Über Elias Imposter usw.), Die Theorie der Palmen geeignet Juden fördern und lassen keinen ernsthaften Wissenschaftler zweiten Ugaritic schriftlich angixei.I hatte 22 symfonogrammata mit dem zugeschrieben nur 22 unter der Zunge, so dass der zweite Schreib symfonitario in Betracht gezogen werden. Aber wo ist das Alphabet ;

Oder mikrozoi diese Theorie von Palms, in einer Zeit, in Europa eingeführt, wo er als ein englischen Klassiker S.G schreibt. Rembroke in seinem Werk (Das Erbe von Griechenland, Oxford University Press 1994) spricht : „In der Handfläche wurde Rolle Vermittler angeboten keine Informationen der Geschichte zu entkommen. Eine Rolle, die den Träger der Weisheit und Kultur der „auserwählten Volk zu ihnen unzivilisiert und Gemeinden zu den Griechen“ ist. Im Spätmittelalter, wobei Fundamentalismus und Obskurantismus hatte einen Punkt erreicht,, Sie wollen die Tochter Agamemnons Tochter Iphigenie sein, wie er Ieftha, Deucalion als Ark, Orpheus als Moisi oder Verzerrungen in der Tiresias, DIE Faethona als Satan usw.. Aus der 1599 Aber mit dem Besuch der britischen Missionare nach Indien, wo es eine Bewegung der sprachlichen Interesse, durch nationale Grammatik im Vergleich von Sprachen. Die Notwendigkeit präsentiert Missionare zu demonstrieren oder europäische Sprache (nämlich griechischen oder) ist de sollte gut von einigen asiatischen entstanden sein, um uns im Alten Testament zu führen und sie zu guten Juden danken, die uns die Sprache sprechen und eine gute Jude Güte pistefoume.Oi gab bemerkt die Ähnlichkeiten der Sprache ein Klima von Interesse in vielen europäischen weise erstellt, Das, Reise, ihr Studium, und kommt Geld von reichen Juden, Sie fanden heraus, dass es viele Übereinstimmungen zwischen den Wörtern in europäischen Sprachen und Indian. Wo dann würde die phönizische 1798 in dem Buch von Padua italienischen Missionar Paulinus ein Sauto Bartolomeo «Für Antike und Affinität der Sprache zendikis veröffentlicht (nämlich das altpersischen), Sanskrit (dh alte indische) und die deutsche ", was dazu führte, großen Eindruck. Dass ein Kleiderbügel wird Homer beurteilen verursacht dies keinen Eindruck. Da die vergleichende Forschung wurde von vielen fortgesetzt. Gründer der Linguistik gilt als Franz BOOP, die in 1816 efyire den gemeinsamen Ursprung der wichtigsten europäischen Sprachen und Indian, Armenisch, Perser usw.. Aber was ist der gemeinsame Ursprung ;
Die Stadt Beirut und Beirut, Er hat seinen Namen von Veria Tochter Adonidos und Venus. Damaskus oder aktuelle Hauptstadt von Syrien nahm die onma von Damaskus Sohn des Hermes und der Alimidis, Arcadia (St.Vyzantios). Antike griechische Kolonie war Sidon. Aber zu den Trojan Zeiten hatte sich Menelaos besucht und König davon Faidimos gespendete wertvolle Krater. Dies gibt sich Menelaos Telemachos bei echarise Krater dieses ((d),615-619). Teukros Bruder von Ajax kam in Sidon und mit Hilfe von König Vilos, ekyriefse Zypern und gebaut Salamis. Auch König von Sidona Falla berät Sarpidona nicht mit den Trojanern mehr mit Achaious verbündete. Eusebius von Caesarea gibt alles, was seine Gründung städtische IN LiCl, Leiter Eloim (der Götter), die Korrelation Saturn die Griechen. Der Verband hat seinen Namen von Azon Sohn Irakleous. zwischen 1150-1050 Kreter ließ sich in Palästina. O Mpratsiotis glaubt, dass Gott Dagon war Legierung Kanaaniter und kretische Göttlichkeit. Trotz Bethlehem gefunden Metropolis Philistine. Diese pro tafois Philister gefunden Tülle, Silber und Keramik, zeigt mykenischen Kunst. Die Existenz Kreta, Palästina genannt wird und aus dem Alten Testament : Zephaniah V4-6 – Joel Kapitel C., 6 - Jesaja, Kapitel i, 12 - Ezekiel Kapitel JV, 16. Noch schlimmer für die Juden, Genesis Kapitel KG3-4 erklärt, wie Abraham, der Chef der Juden gewesen, bedeutet, dass sie Fremde in Palaistini1100pch sind. Was auch immer Koumaris Professor an dem Projekt „Völker des Ostens“, sagt, dass die Hethiter alte asiatische Menschen waren, von Aigaiatikis. Die Hethiter nicht zu Semiten gehören. Ähneln europäische Morphologie und insbesondere Mittelmeer. Loannis Pasa erscheint sie in M. Asien UNDER 2000 BC-derived einbetten. Wie für Phoenix, der Name Phoenix herkam Generationen Inachou, alter König von Argos. Schließlich nicht nur nicht ein Alphabet Palms gefunden, Aber auch die Stadt von den Griechen gegründet.
Autoren betrachten die Namen foinikeia Buchstaben, Der roten Farbe, in dem Sie schrieb. Andere glauben, dass der Name aus Palm kommt verlässt, wo sie schrieb. Nachdem jedoch die Flut Defkalionos, nicht bewacht Buchstaben im Gedächtnis, außer Pelasgon, af'Ellados Bereiche der Barbaren planithenton. Andere Grammatiker nennen die Buchstaben deutlich Pelasgic. Andere sagen, wie kretische Buchstaben, wie andere Ex-Lehrer von Achilles, Phoenix, aber es gibt andere, die sagen, wie die Briefe gebracht Mercury, graviert Palmblätter „Einige Bemerkungen NICHT Fassi Art ihrer Position par'imin von Hermes Cpd Palm Laub katapemfthinai pro Menschheit geschrieben“. Andere Autoren sagen, wie Sisyphus Buchstaben gefunden. Euripidis und Stesichorus bestehen auf Palamidis, während Suidas Lemma -Samion Gemeinde- Er ist der Ansicht, dass die Briefe epinoithisan Samos die Athener sie nach Osten übertragen. Die Paphos Inschrift auf einem Brunnen, Inschrift oder Delphi vessel "Amfitrion m'anethike Griffe aus tilevoaon", oder Zeugnis von Homer als Bezugnahme auf die in Bellerophon „Grapsas Cpd eine Platte ptykto thymofthora viele“, Seine Werke Orpheus, oder Zeugnis von Dionysius, Schüler von Aristarch und vielen anderen deuten darauf hin, dass die Griechen lange vor dem trojanischen Krieg schreiben, und auch vor kommt in der Natur in der Welt Palms. Zunächst hatten die Griechen 16grammata: (A),(B),(C),(D),(E),(J),K,L.,Μ,N,DIE,P,R,S.,T,Computer. Simonides hinzugefügt H,Oh,O,Y und G Palamidis, bevor es erfunden wurde, I.,F,X,(G). Wenn das wahr wäre es, Homer bewusst. Einige Attribute finden Th,F,X,Z in Epicharmos Syracuse, der war ein Zeitgenosse von Cadmus. „THE Foinikeia wurden Buchstaben genannt, wie fisin..Eteonefs und Menandros, als Historiker, weil Cpd petalois foinikikois egrafonto, Die Oper kreitton Estin sprechen, dass phönizische Frauen selbst Geist, dh verherrlicht " (Bekker Anecd). Oder griechischen Sprache stellt auch eine normale Entwicklung :
1. Frühstadium Eikografiko
2. Piktogramm
3. Silbenschrift
4. Fthongografiko.

Die Keilschrift bei Behistun im Westen Indiens Schreiben hat nie auf die Größe der griechischen Schriften und Geiseln geführt.
Zypern und Linear B wurden bereits dekodiert und ganz klar die griechische Sprache ungebrochen ausgedrückt. Linear B ist eine Weiterentwicklung von Linear A(Tsikritsis Linear B ekd.Vikelaias, Selbst nach der National Geographic mit dieser Entwicklung ekd.Ell.t.6,1999) und entziffert von Ventris und Chadwick DER 1952. Relevante Zeichen gefunden O Evans 1900 auf Kreta, und andere, wie rund Eptanese, Mittelgriechenland und dem Peloponnes.

Die wichtigsten in der griechischen Hieroglyphe ist der Diskos von Phaistos, Es konnte nicht geätzt werden, sondern zeigt Fingerabdrücke von kleinen Dichtungen und ist der erste Schritt in Druck betrachtet.

Gravierte Plaques im Arkalochori von Kreta gefunden. Alles unterstützt Evans von Anfang an : „Wie Linear B und silben drücken griechische Sprache. Gibt an, wie die Phönizier das Skript von den Kretern erhalten, die im 13. Jahrhundert vor Christus besiedelt vor der Küste von Palästina als Philister ". Etwa zur gleichen Zeit wie Rene Ntysso postuliert: „Palms hatte proimotata Alphabet erhalten, trotz der Griechen, eutin hatte so EC cretomycenean Schreiben gebildet ". Im Wesentlichen bekommt gerade noch erhalten syllabary und aus diesem Grunde nie Alphabet entwickelt. Wie so nahm sie und blieb. Dh das Wort DDMS Palmen verstehen Didymaion, David und so. Im Gegensatz griechischer oder normaler führte Entwicklung Satz in dem aktuellen Schreibsystem, das erste und einzige d.h.e Alphabet in der Geschichte. Ein wichtiges Element von Ventris gebracht waren wie Doric Elemente Linear B hatten, Stellzeit Dorer nach Mykinaioys, wodurch man einen anderen „Schlag“ in indogermanischen Theorien und Dorer, die Apachen, oder Zulu und andere ‚Griechisch‘, die können kommen um 1200 z.b..
So waren immer die Dorer auf dem Peloponnes und daher kein Historiker schreibt für sie nicht. Der einzige Abstieg des Schreibens alte Schriftsteller, oder Kathode Herakleidon und Nachzählung DAZU, die Rückkehr der Vertriebenen aus den Nachkommen Peloponnese Heraklion, In progonikin und dorikin stehende Peloponnisou (Aristoteles, Strabo, Kurator, Diodor). Kathode bedeutet Heimkehr, solche Rückkehr. Abstieg der unzähligen bedeutet Rückkehr, Restitution, Repatriierung, unter Xenofon. Daher Gerade Aufstieg sagen und in der Temperatur und nicht die Anode und Kathode der Temperatur fallen. Der letzte Hauch von Foinikiston war, ob das griechische Alphabet ist, Die Ergebnisse der Font-Namen werden müßten waren deklinierbar. Aber die Namen der Elemente indeclinable eisin, Quasi alpha alpha alpha TD, Beta Beta Beta so auf TD. weil eisin Fürstentümer, al NICHT alten und Wurzel Dinge einfach und wird apoikiloi sein, Quasi- oder lefkotitis einfach Estin und apoikilos…damit direkt dyschereian Bereiche diese perivallomen und syncheomen sie in einer Vielzahl von Einstellungen "(Comm.eis Dion.Thraka Kommentare Vaticana).

Die Griechen schrieben aus dem 6. Jahrtausend dokumentiert. Kastoria Dispilio seinen Lehrer Aristoteles-Universität KG Hourmouziadis, gefunden PLATE 5260 z.b., die zu den modernsten Methoden und sind im archäologischen Museum Athen datiert wurde. Diese Plakette wurde erstmals bezeichnet oder Inschrift weltweit. Drei Jahre später wird der Kurator für Ur- und Altertum A.Sampson „der Höhle des Zyklopen IN Yura der nördlichen Sporaden entdeckt Tonscherben mit den gleichen Buchstaben mit aktuellem Alphabet. Diese Töpfe datiert 4500 z.b.. Er selbst Archäologen 1995 Milos entdeckt protocycladic Gefäße des Instruments des dritten Jahrtausends, welche wurden eingravierten Buchstaben M,X,N,K,O,P,DIE,(E). Erster O Evans vertritt die Auffassung, dass die Grafik und Schrift in griechischen Sprache stammen. Was auch immer „POL“ in der amerikanischen Zeitschrift „Archäologie“ gibt Anzeichen evrethisan IN Zyklopenmauer von Ithaca, Linear A von 2700pch. zum Beispiel : Die ältesten chinesischen Inschriften ihn 1450pch, während die ältesten hebräischen Text ist ihm 700pch. Die ältesten Texte der englischen Sprache stammt aus dem 8. Jahrhundert, die Deutschen im 4. Jahrhundert AD(Bischof Wulfila), Französisch gehört zum 9. Jahrhundert (Die Straßburger Eide), der Italiener 1150mch (Kantiléna), Spanier der ältesten Texte stammen aus dem 10-on Jahrhundert AD und Portugiesisch stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Gortyn war sehr Altstadt Stadt Kretas. Sein Name ist von dem Helden genommen Gortyna, Sohn Radamanthys (früher Ellotis und Larissa genannt). Es gibt keine Hinweise darüber, ob es in der minoischen Zeit war. Viele von ihnen sind jedoch diejenigen, die es als Sitz der sehr alten Bewohner von Kreta betrachten (Hdeck). Sicher ist, dass es während der heroischen Zeiten schon blühend scheint. Homer (Ile. (B), 646 und Cs. (C), 204) nennt es „teichioessan“ und erwähnt unter den kretischen Städten erreicht hatte, blühen. Das sagt auch in Plato „Gesetze“ von (IV, 708) habende und gut regierten Stadt. Aber einige andere. Sein Wohlstand dauerte, mit einigen Schwankungen Kurs, wie die 863 m.a.ch.ch. katalithfike, die von den Sarazenen zerstört wurde.
Zur Zeit der römischen Besatzung war Gortyna der Sitz des römischen Statthalters.
Der Ort, wo war die alte Stadt Gortys befindet sich genau zwischen den heutigen Dörfern und Ten Saints Cathedral, rechts und links Fluss Mitropoliano (alt Litheos) und voran fließt in das Libysche Meer 90 Stufen, 16 d.h.. Kilometer südlich. 3. In diesem Bereich unter anderem Erkenntnisse und stellten fest, dass dodekastili „großes Zeichen“ zu Beginn erwähnt, und das ist besser bekannt als „Codex von Gortyna“.
Die Entdeckung des Grund Teil davon ist aufgrund der italienischen Archäologen Federico Halbherr, die mit der Führung gefunden (Entfernung) ein weiterer großer italienischer Antiquar, von Domenico Comparetti und erheblicher Vor-Ort-Unterstützung der Deutschen Ern. Fabricius. Die Inschrift wurde alle zusammen gefunden. Ein kleines Stück, das die enthalten 15 erste Verse von 11-Säule gefunden, in der Mitte des 19. Jahrhunderts, zwei Französisch Touristen, G.. Perry und L. Thenon gebaut‘ eine Wassermühle Dorf Ten Saints. Dieser Teil der Inschrift war für die wissenschaftliche Gemeinschaft der Zeit der erste Hinweis auf die Existenz der Inschrift.
Zwanzig Jahre später, Der Franzose auch B. Haussoulier, gefunden mauert‘ wieder ein Haus aus dem gleichen Dorf, neuer Teil der Inschrift: eine, die umfasst 15 erste Strophe (aber nur die linke Hälfte der Säule 7 und ein paar Buchstaben der Verse 10 – 15 10-Säule). Aber die wesentliche Entdeckung der Inschrift wegen F. Halbherr oben erwähnt. Er Aushub systematisch die Website und gefunden, die 1884, die ersten vier Spalten des Code of Gortyna. Nach den Anweisungen -weil er konnte nicht bis zum Ende der Ausgrabungen weiter- die Ern. Fabricius entdeckt und die übrigen Teile der Bedeutung dieser Inschrift wurde entdeckt, als es als die größte archäologische Entdeckung des letzten Jahrhunderts galt. Die Interpretation, Sie sagen dann, das würde beschäftigen Psychologen und Anwälte für eine Generation (Caillemer). Aber wenn die Sache ist noch nicht so viel die die Ära der Entdeckung vorgestellt, es ist jedoch sehr hoch: ist die Inschrift von Gortyna eine der umfangreichsten griechischen Inschriften Datum gefunden, Text konstant und in ausgezeichnetem Zustand erhalten. Es besteht aus zwölf Säulen, von denen jeder 55 Songtext (außer dass nur zwölfte 35). Zunächst wird das Etikett als Ganzes würde um 630 – 640 Songtext. die Lücken, dass trotz der Fülle ausgestellt, wenn gefunden, man wurde zum Teil abgeschlossen werden dank erreicht, die Thenon gefunden und handed 1862 der Louvre und die anderen dank der Teil entdeckt, wie gesagt oben, die Haussoulier die 1879. Bisher scheint es, dass nur etwa 30 Unsere Texte fehlen: 15 die Säule und 10. 15 von 12. Unvollständig ist auch ersten zehn Verse von 9 Spalte. Die Inschrift ursprünglich innerhalb der kreisförmigen Wand des Stadtgerichts gestellt (Paoli). Später, während der Römerzeit, wenn die in der Inschrift enthaltenen Gesetze waren veraltet, die Steine, auf denen in rotem Text-Code eingraviert, gebraucht, aber mit der gleichen Konfiguration zunächst, als Baumaterial, für ein anderes Gebäude, die Ruinen, von denen wir heute finden.
Die Spalten der Beschriftungshöhe 1,75 Messen und Breite 0,69 (wenig 0,67). Ihre Briefe sind geschnitzt fein, hörbar, so angemessen‘ es und liest es leicht sein würde, wenn es Idiome des dorischen Dialekt waren, die geschrieben wird und Katastrophen stellt sicherlich einige parts.The Alphabet verwendet in dieser enthalten 19 nur Buchstaben. dh fehlt. die Buchstaben, O, F, X, Y und Z, die die E ersetzen, KS, P, CP und O. Es beinhaltet auch die digamma: F.
Diese Interpretation hat viele Diskussionen hervorgerufen, Mehrere Messungen wurden Empfänger relativ vorgeschlagen. Es gab eine alte Inschrift. S.‘ Dies war auch die Tatsache, dass die Worte boustrophedon geätzt, d.h.. von rechts von links nach rechts nach links und dann und so weiter. (Es sei darauf hingewiesen, dass die Säulen auch der Inschrift aus der rechten Spalte lesen beginnt und verläuft nach links) und die archaische Form (Form) viele Briefe. So zu Beginn machte sie das Zeichen-Programm 3000 Jahren mindestens. O aber Comparetti und Caillemer fiel fast IN Jahrhundert des Perikles zu machen, Nicht zu verderben oder Mode, die die Griechen wachte eines Morgens irgendwo im 5. Jahrhundert vor Christus will, und haben alle entdeckt, ohne Arbeit und vergangenen Jahrhunderten. Die Schwierigkeiten, die Code of Gortyna Datierung sind aufgrund dieser Daten engagieren und Zahlen von der archaischen einer Seite und auf den anderen juristischen Institutionen sehr anspruchsvoll (Caillemer). Argument für diejenigen, die das Alter des Kodex von Gortyna akzeptieren könnte die Tatsache sein, dass es nirgendwo in der Inschrift auf Dokumente erwähnt wird. Sicherlich, wenn sie durch den Code of Gortyna gejagt, das Schreiben wurde gefunden (sobald der Code geschrieben).
Um die Griechen zu erreichen Alphabet ZU SCHAFFEN, Sie hatten von primitiven Schriften beginnen, in Perfektion zu führen, die wir heute kennen. Minoer verwendet zunächst eine Art Hieroglyphe des Schreibens. Dann nutzen sie die Linear ((A)) und die Prävalenz von Achaeon eingeführt oder Linear ((B)). Decryption Linear B wurde von dem britischen Funker Ventris gemacht, was bestätigt, dass in dieser Zeit, Knossos sprach die gleiche Sprache wird von dem Achaeans gesprochen. Hieroglyphics von den Griechen Gebäude in Kreta beginnen, weil nur Anlass zu der griechischsprachigen Kultur auf der Insel gegeben. Die griechischen Glyphen ist selbst Erfindung und sind bildliche und klangliche Charakter. Jeder griechische hieroglyphischen repräsentiert ein Objekt mit Lautwert. Der Unterschied der griechischen Dialekte geschaffen, um die Differenz der Reihen A und B, die scheinen derzeit wichtigste Dialekte das prähistorische griechische Gebiet darstellen. Kein Wunder, dass wir in Thessalien Hieroglyphen haben oder einfach nur linear mit einem anderen Lautwert, der sich auf den Namen des gleichen Objekts in dem lokalen Dialekts. Lineare es schafft die lineare Objektdarstellung haben und nicht das Symbol, Da der zweite wollte künstlerische Hand seq Zeit schreiben raubend. Oder Stagnation in der Forschung der linearen Schrift, weil niemand absichtlich oder unabsichtlich nicht erkennen, dass Lautwerte, die Sprache und Idiomen folgen, die jedes Wort Übersetzung folgen muss wieder das lokale Idiom, die auch heute noch in den jeweiligen geografischen Regionen der griechischen Welt mit der Bedeutung jedes Wortes gesprochen hatte in minoischen und mykenischen. Anlässlich des Lesens und Übersetzung von Hieroglyphenschrift im Thesaurus von Aidonia, die Bilder, deren Veröffentlichung oder Sonntag 28/01/96 Wir verstehen die Art und Weise, in der sie die griechischen Glyphen und linear schreiben. Bei der Durchführung von sfendolis IN Glyphe, Wir hatten das Wort sare Wort kommt aus Sarira.
In Hesychius Wort Lakonen und bedeutet Palmenindustrie. In der Tat in der Inschrift wir Frau haben hält einen Palmzweig. Wir verwenden daher von der ersten Silbe des Wortes, mit dem wir den Phönix mit dem Bild nennen diesen Fall mit syllabic sa peristanetai. Zu wissen, dass alle Schriften der alten Griechen zu lokalen Dialekte zeigen, Starten der Glyphen und durch Erweiterung Silbenzeichen A und B zu untersuchen,. Oder versucht Eindruck von dem, was die griechischen sah mit dem Auge, zu dem Schluss führt uns, dass die Hieroglyphen Tausende waren. Wieder verknüpft Dialekte THE syllabic erhöht, denn mit dem gleichen Bild viele Lautwerte zugeschrieben.
Ein silben durch mehrere Bilder dargestellt wird die Vielzahl von Namen und die Elemente, die mit dem gleichen syllabic beginnen. Mit reicher Sprache Worte, Wir können berechnen, wie viel würden die Glyphen und silben.

Beispiele :

• MO (gram.V) Kuhkopf = MO - schos
• CR (gram.V ) Frucht Koriander = CR - Liandris
• KI (g. (B)) Plan Krug = Su - lix
• NI ( g. (B) ) Plan schmollen = NI - kylea (Schmollen auf Kreta)
• I ( ierogl.) Muster Nagel = H - Larry
• KY (g. (A),(B)) Zeichnung Vogel geworfen = KY - knias ist Adler
• Y (g. (A),(B) ) Schiff Ruder Entwurf = Y - Wert (Ruder)
• NAD (ierogl.) Schiffsdesign NAD = - g
• WAS ( ierogl. und g. (A),(B)) Entwurf Stativ = Tl - env (Stativ)

Linear grafi.Kathe Skript, dessen Zeichen sind lineare Formen.
Die älteste Art des Schreibens, wir finden in der griechischen Bereich, ist die kretische. Kreta entdeckt drei Schriftsysteme, die hieroglyphischen, Eine lineare und lineare B. Diese Schreibsysteme in Kreta verwendet und in ganz Griechenland, und führte Alphabet.
Der englische Archäologe Arthur Evans (1851-1941) Er wandte seine Aufmerksamkeit auf die Insel und 1900 begann Ausgrabungen auf dem Hügel „Kopf“ von Knossos. Von Ausgrabungen kam eine große Anzahl von Tontafeln mit Linear Symbole Licht. Bei der linearen Minoan zeichnet dieses Schreiben Evans zwei Phasen: Eine lineare, die früher, und lineare B. Die erste Phase des linearen minoischen Schrift erfolgt zwischen dem 1750 und von der 1450 BC, über, während die zweite Phase in der Umgebung gezeigt Crete 1400 z.b.. Bemerkenswerter Zeichen in Linear A auf ganz Kreta gefunden, und Schilder mit der Linear B nur aus Knossos.
Die große Sammlung von Text in Linear A besteht aus 150 etwa Lehmtabletten, im Süden von Kreta gefunden, in Holy Trinity heute. Diese Zeichen, viele davon gehackt, Es scheint hauptsächlich Listen von landwirtschaftlichen Erzeugnissen zu sein. Andere Zeichen in Linear A waren Phaistos, Knossos, Paleokastro, Archanes und an anderen Orten auf Kreta.
Die Symbole der linearen Graphen lassen sich in vier Kategorien unterteilt werden:
(a)) Numeric und metrische.
(b)) Gesang.
(c)) zusammengesetzt.
(d)) Ideogramme.
Der Unterschied und Unterscheidung von Lautzeichen und Ideogramme ist nicht immer klar,.
Für den linearen B. Evans die Meinung geäußert hat, dass sie nur in Knossos in Gebrauch waren und verschwand im frühen 14. Jahrhundert vor Christus nach der Zerstörung des Palastes. Evans machte die Hypothese, dass Linear B ist eine Art „Zauber royal ', von den Schreibern des Palastes entwickelt und wurde nur in Knossos verwendet. Aber die Theorie ist umstritten, als Zeichen in Linear B und dem griechischen Festland gefunden.
Das Verhältnis des Systems von linearen A und B linear, nicht genau bestimmt werden kann,, da es nicht möglich ist, genau zu bestimmen und die Zeit gestartet und gestoppt zwei Schriftsysteme auf Kreta. Wahrscheinlich beiden Schriftsysteme verwendet, die parallel für einige Zeit. In der griechischen Festland, insbesondere in Thebes, Mykene, Orchomeno, Tiryns, Eleusis und anderswo, Symbole auf Gläser gefunden, identisch mit den Symbolen der Linear B. Aber Tontafeln in Linear B gefunden in mykenischen Palast in der Nähe von Pylos bei systematische Ausgrabungen von Carl Blegen in 1939. Diese Zeichen von Pylos untersucht und veröffentlicht 1955 Die Emmet Bennet. verständlicherweise, Die Entdeckung von Tabletten einbeschrieben, auf Kreta, und auf dem griechischen Festland, verursacht großes Interesse. Viele Wissenschaftler haben versucht, die Texte dieser Zeichen zu entziffern, ohne zufriedenstellend und positive Ergebnisse. aber ein, in der der Glanz der Entschlüsselung der Platten in Linear B ist der englische Architekt M. Ventris. In Ventris hatte einen großen Eindruck, die Arbeit von Evans und arbeitete beharrlich und mit großem Eifer gemacht, die lineare B zu entschlüsseln. Der große Aufwand ameiftike. Die 1952 veröffentlicht seine Schlussfolgerungen, mit der beweist, dass die Linear B-Schrift ist griechisch. Das Skript wird nun als „mykenischen“. Aber Anzeichen dafür, dass lesen geben uns nicht ein historisches Dokument, aber alle Listen von Gütern und Werten, die die Herrscher und Kaufleute der damaligen Zeit waren. Daher sind die Zeichen nicht geben uns reale historische Informationen.
Die Punkte der Linear B, die eine hohe Affinität mit Zypern, Sie können nun in zwei Haupttypen unterteilt werden:
(a)) Ideogramme
(b)) silbenweise.

Die Linear-B-Silbenschrift ist im Grunde genommen. Mehrere Wissenschaftler haben Zweifel an dem Lautwert ausgedrückt, die schrieb die Ventris Grafiken Symbole und Regeln für ihre Lesen von Texten vorgeschlagen. Aber heute allgemein die Entzifferung von Ventris akzeptieren.
Es ist bekannt, dass Sprache nicht nur dieser Wert selbst und Vektorwerte. Die Entzifferung der Linear B von Ventris warf Licht auf die Geschichte der antiken griechischen Kultur, dass existierte auf dem griechischen Festland und Kreta viele Jahrhunderte vor der Homeric Ära. Obwohl die Zeichen in Linear enthalten keine tatsächlichen historischen Informationen, behaupten, dass diese Sprache Griechisch ist und viele Teile des privaten und gesellschaftlichen Leben der Griechen im zweiten Jahrtausend vor Christus erleuchten.
Das aktuelle Alphabet ist die Prävalenz von Ionic-Attic. Jeder griechischer Stadtstaat hatte ein pecial Alphabet. Sehr kleine Variationen von jedem Alphabet unterschied sich etwas von den anderen. Ionic ursprünglich 27 Buchstaben, Corinthian hatte 24 Buchstaben, Kritikos 21, von Milet 24, Halkidiki 25. Was waren genau die Lateiner und welche verwendet jetzt die ganze Welt. Von den griechischen Alphabet abstammen auch die Etrusker, kyrillischer, Die alte phrygische, Lykiens, DIE Lydian, DIE ARMENIAN, die Schneid, DER GOTHIC, DIE ROMANIAN(ähnlich Latina).

Jeder Buchstabe des griechischen Alphabets enthält einen festen Code Bedeutung, die wörtlich oder metaphorisch als individuelle Bedeutung jedes Wortes führt zu der sie gehört. Schwere sprachliche und etymologischer Ansatz haben die dorische und Chatzigiannis gemacht. Zusammengefasst erfahren wir, dass :

Der Buchstabe A.(alpha) als Anfang, Wachstum und (aldainein, etwas tun zu erhöhen. Das Konzept der Erhöhung ergibt Derivate Al-Rest.). Die Form der Buchstaben zeigt Treppe, Beginn, Entwicklungsbehörde (Doric betrachten auf Englisch unter). Das Element trotz der Alfö, DIE evrisko.efrethi ersten GAR andere Elemente : alfano = evrisko, ktomai und alfi = Ktesios. Ihre Datenuniversum: Luft, Aelios, Äther, Ratte, Blut, als, Autorität und Mann. Aus dem Wort Homer alfesivoiai, s Semiten beeinflussen die alfi, Aleph = Vous, die auch Lautwert Sigma hatte.

Der Buchstabe B(beta) reduziert Bolus Verb, tuten, brüllt den Klang von starkem Wind (Vanchos die Zwecke der Manie fest dummy). Beta kann als Insasse erklärt werden- dass aufsteigt- DAS geht weiter (Nach) aus dem ersten Brief. Figur nicht repräsentiert den Buchstaben aufeinanderfolgende Berg mit Vorsprüngen und Vertiefungen. Histon Erinnert explodierte Segel(aufgeblähte Segel).

Der Buchstabe C (Gamma) Es ist mit der Erde in Verbindung stehend (Der Klang von Werkzeugen Einschlägen auf der Erde). VON etymologischem -Superfamilie ca-kalben-Gaia- Hochzeit- Generation, oder fleischlich und geistige Geburt, Entwicklung oder Erziehung oder Kultur oder Behandlung von Erde oder natürlichen Objekten. Der Winkel ist nur zwei synatomenai eftheiai, gony-((a))Volumen und (sp)galeion, die auf der Erde Gleiten bewirkt, dass der Ton G..g..

Der Brief D.(Delta) förmigen Mündungen und Metopi Tempel. Es wird auf das Konzept der künstlichen Zusammenhang, des Ausbildens, Seine wunderbare Illustration, die geistige, unter Umständen, die Überwindung von Schwierigkeiten (Befehl-create-dao = lernen).
Der Brief D.(Delta) kommt aus dem linearen B direkt, wie andere. Der erzeugte Ton ist wahrscheinlich zu kommen und die doupon, der Ton d.h. EP deltoid ax. Plato in Kratylos spricht durch die Kraft „des Deltakompression).

Der Buchstabe E(epsilon) gezeigt Absichten Cpd, Ausdruck, Exodus, s ff gibt die mittlere, Die Nähe Wessen oder Expansion, Entfernung von einem Ausgangspunkt oder Referenz (Ich bin =, eine bestimmte Position vor und was ist = kommen gehen). Seine offene Form E DIE BEGRIFFE malen darstellt.

Der Buchstabe Z(zeta) erklärt die Bedeutung von seethe, brodeln, erwärmt Zao / Zeo. Das Konzept der Aufbrausen und unregelmäßigen Drehbewegung Schwindel IN und IN zoros feurig, möglich. Schließlich wird in dem Homeric Zoo, offenbart Spielhandlung und Impuls. Der Buchstabe Z Analyten in S. und D., Somit p-yrigmos und S-C unter. Durch seine Form überbrück symbolisiert zwei Extremen, zefgnymi.

Der Buchstabe H (eta) infolge Kontraktion oder antektasi. DAS (die) ON Dialekte des alten entspricht Doric ((a)), DIE Mycenean (eje), Dachboden (wenn). Ordnen Sie den dorischen und ionischen ((a),die) produziert die nachdrückliche und Semikolon (oder). Eta in H und, makrofonia alpha. Seine Form ist Mutanten von A Schemes und zunächst den daseian Atem AUFGE.

Der Buchstabe T. (Theta) stellt Position, die Rolle, Platzieren innerhalb eines Bereiches. Vertreter und die Halle, dank, Das Haus, Gemütlichkeit (Thron, Bank, Thorax, GOD = auf dem Konzept des Setzens Laufen ist die ungefähre.

Der Brief, den ich (Jota) zeigt die Richtung des Rektums, der direkten, Richtungs, Weg zur Zielpunkt oder (Weitere Arbeiten auch senden =, Tropfen, IEMA = huschen und ithys = geradeaus). Iota ITEM, Trotz Ion von giftigen Tieren. Gar so, wie das Virus s Rektum marschiert oh peprotai, Schreiben so und dementsprechend richtigen Being, Iota kalein inixato oder von Pfeilen Viren.

Der Buchstabe K (kappa) gibt den Inhalt,die enthaltenen (kaptein = schnorren, Karren = Gehäuse, Box ). Oder etymologischer hyper kg- und etymologisch der Familie, Die CAC als Verb, decken den Inhalt des Schreibens Mr. , Für den Namen von denen Cap-fa Kappa vorgeschlagen (Lippen- p Assimilation,f). Die Form des Buchstabens darstellt Palm zulässig Griff spannte Schließ. R gepackte Biegungen und Ecken, fängt die Bedeutung des Schneiden und Biegen, wahrscheinlich ichopoiiton.

Der Brief L. (Lambda) stellt simasiologikos etymologische hyper-Liebe- Abdecken der Glättung oder als Materialkante und das Ergebnis oder das Produkt des Mahlens Schaben, Polieren oder die Sonne scheint so Verwandten Wörter werden : RU = Edelstein, Lachos = share, lazomai = wildern usw.. Die Form des Buchstaben ist abrasive scharfes Werkzeug geformt. Und L. Plato sagt: die Glotta verschiebbar Inzwischen Lambda, nannte ihn GFs glatt und diese olisthanein und das Fett und kollodes..Os an die Form der Zange ähnelt, erhalten, Beute, lafo.
In Herodot I. 117 veranschaulicht Beleuchtungsrichtung zu alle

Der Buchstabe M (uL / Muskel) Es beinhaltet den Hyper (beschädigen- Ex-maiefsi )die ihre origination Bedeutungen, Mutterschaft, mit Tricks oder Vermächtnisse (Die Schlacht). Mäeutik in Posting Wahrheit Lernmodus verwendet. Der Name M.(MU / ml) IN sprechbaren bezeichnet mit mygmo (Mit der Muskeltonus) durch Komprimieren Lippe. Die Form des Buchstaben ist wie die Brüste der Frau und durch geschlossene Kanten ausgeprägt. Er wurde verglichen und mit zwei geschlossenen Kanten: Muscle ITEM, TINA ist, dass mygmos oder Ergebnis ekfonisis, mygmos NICHT estin Der Muskeltonus durch die Nüstern abgehend.

Der Buchstabe N(Nu / wt) Es nimmt den Namen von den Bissen mit oder Aussprache, sondern und die Show als konisches spitzes Ende, Spitze, wo stickt, Taps. DAS (n) Wie typisches Phonem der Kieferbacken-kanadische Worte, CONNECTED mit scharfen Zähnen MIT kakammeno gewinkelt keil konischer Form des Buchstaben N.. Es hat sich als kontinuierliche Biegung erreicht Kurve geometrische Rand Bedeutung, HERZUSTELLEN Gehäuse, Einwickeln oder die Hülse, die um den Bezugspunkt Verdrillen. ( Dieser Deckel bietet die Herstellung von Kalium-Hütte, Haus, knafos-Temple ). Oder führt direkt zur Abfluss, so haben wir omorriza Wasser. Nu ist auf die Atmung, Atmung, Strahlen. Plato sagt: Von d'af N. Y. DIE EISO aisthomenos Stimme, Die Introns Edo onomasen.

Der Buchstabe O (Xi-DS) leitet sich von xyo, polieren, reiben. Derivate hackle, schaben, Xylem (DIE exesmenon). Das Konzept der Trocken, trocken gibt seine Bedeutung klar, so dass wir Xanthos. Die Form des Buchstaben sind der Sandwich-Schaber oder Rechen. Das Element trotz der xeesthai Inzwischen grafesthai der andere mehr. Zunächst egrafeto als CS, GA, LS.

Der Buchstabe O(Omikron) Semantiken aus Fig. Beispiele, die die Bedeutung der omicron zeigt als Kreis umschlossene Raum geschlossen überdacht, SONDERN AUCH IM SINNE VON integrierten, er die fertigen, die bereit (Gesetz, Domos = Firma, cesspit, Betrug im Sinne von Fakas, Lappen, Düker d.h. Rohr dergleichen.). Seine Form ist ein Kreis, ähnlich wie die Rundung der Lippen, wenn das Phonem ausgetragen wird.

Der Brief P. (ml / m) von dem Wort ml Glykol genannt. Es hat die Bedeutung des Zugangs, Zugang. M ausgeprägt bei Lippen- Druck. Promoion und die gleiche Form, zwei Spalten auf, die so positioniert Platte als Symbole piesos.

Der Buchstabe P (PG / Euro) Von Flow-Pro Verb genannt, Dorian Roma, wo Homer mit p tritt eher als DC, die immer eine Doric Assimilation AL = pp erzeugt. Die Form des Buchstabens zeigt Fluss von Kopf oder Richter. D Phonem p nachahmt hauptsächlich Klang strömenden Flüssigkeit. Das Element trotz der Strömung, Flüssigkeit GAR Ringe und evmalakton und Impulse Öl psi.

Der Brief S. (sigma) Es besteht aus zwei Spitzen, bezeichnet in sigyno = javelin, Speer. Oder Schuss werfen erzeugt die Luft charakteristischen Zischen, Jedes Mal, wenn oder Keuchen Radikal, Syrix (Musiker Flöte)Eisen kath'oti Lanzen oder akrodoratia war Eisen. Figur stammt aus der Reihe von zwei Spitzen Speere V + V.

Der Buchstabe T (T-Shirt) entsprechend aufrechte Mann Notation für Höhe und Stamm (Tafs = Sehr Gut, Teftamidis stark). Plato charakterisiert als nützlich, um die Haltung scheint. D ahmt Phonem-T-Klick-Tool, während Figur erinnert unter anderem Hammer.

Der Buchstabe Y (Stern-) darstellt Rezeptoren für nasse oder Hohlräume und Konvexitäten. indikativ cup, Lampe, Amphora, schwanger, Welle, Cache usw.. THE Mycenean Ideogramm ist das gleiche wie Y und Flüssigkeit gemeint. Und, sondern auch Wasser mit D. Klar zum Ausdruck bringt konkav oder konvex.

Der Brief F. (phi / Blatt Sandelholz Sandelholz) Als seine Form Fimou (sfigmou) Zaum, Knebel. D Fimos ein Tablett und auch die Köcher oder velothiki, das Gehäuse als Beacon = Kleidungsstück, faskolion, Kolben gestrickte Vase. Phi nachahmt jede Phase und ein Symbol zwei Lippen Blasen oder zwei aufgeblasene Wangen(F-ysao, z-as, F-lyse, F-lox usw.).

Der Buchstabe X (xi / bulk) VON Wort Gewand, dadurch, dass der Querleiter faltbar, up Schleier. Af apodidomenai durch X ennoiai überwiegend flüssigen oder festen rieselfähigen, Mit Bezug auf Sanduhr, die den Fluß von Sand misst gegossen. Auch X-ronos gemessen oder Sanduhr, x-bereitgestellt, um die Vergangenheit von der Zukunft in die beiden Bereiche, den Sand. Oder Sand vor, geleitet und Sand wurde, wo es darum geht, (in der Substanz vorhanden existiert nicht).

Der Buchstabe Y (WI / psy) stellt den Anker des psilon blanken oder leicht gepanzerten Kämpfers. Ci Fein Kämpfe mit Bögen Aus diesem y zeigt das Waffensystem (oder Base nach links). W und anschließend für Express-CP konstruiert, STS, FS. Reagiert mit Piepton : „Great Lärm ist das, oder ekfonisis und Keuchen Ordination so verursacht Ti oder nur Psi, ein anderes, dass eine Zeit psafei, Als Duplikat

». Der Buchstabe Z (Omega) als Duplikat Omikron, Es zeigt die Bedeutung der letzteren mit dem Schwerpunkt der Superlative. D Omega Ozean = v Text Nähe, Runde Land. Die Form des Schreibens ist weit offen Omikron mit geschlossenem Mund, vollständig Delimiter-Umgebung und das Gehäuse (Oh). Und Omega Downstream gehört und wurde von Simonidis erzeugt, die zwei Omikron verbinden und lief bis Z. Die restlichen drei Buchstaben, DIE digamma, DIE Qoppa UND DER sampi, Sie waren der 403pCh auf Archontat Efklidou entfernt.

Alpha-Beta-gamma- delta-epsilon-POSITION-Zeta-HLA-THETA-Jota-kappa-LAMBDA-MI-NI-XI-OMIKRON-PI-PO-Sigma-WDD-YPSILON-FI-XI- WI-OMEGA.

AL FA, BH THE GA, ((A))MA AL ((E))L. EW Konglomerate, F(Die) IGMA, ZH TA, die TA, GH IOTA Palms CA, MA, MH Nacht H, die kleine, FIRE IGMA TAFY((E))Y Gruppierungen, TA Die MEGA SOUL.

Al = Die verständlich Sonne
Fa-th = Licht
Bn = Imperativ Verb geht
(Marsch, kommen)
Der Dativ = Artikel geben Sie den dorischen,
in
Ca = Erde (Doric Art)
Ama = (adv.) gleichzeitig
El = die sichtbare Sonne, kommen
Ey = Verb epsomai, Ey-dardised, gebacken
Cluster = Schlamm (Substantiv), Schlamm, Ton
In = Imperativ Verb istimi
Igma = Niederschlag, Extrakt
Zn = Imperativ Verb Live
H submissives Verb AM, ich
GH = Imperativ Verb set
Iota = die ioga, Egos
Palana = Verb Pochen (pulsieren, kreiseln)
Epitheton Pallas- pallousi,rotierend (vgl: Pallas Athena)
Da = andere Art von Ca., Erde (vgl:
Damitir, Dimitir, Dimitra = Mutter Erde)
Nacht = über Nacht
O = das die, Das
Phy(die) = Optativ Verb Fyo (keimen,
Formen)

AL, Sie, wer Sie sind das Licht, COME TO EARTH! Und die Strahlen EL werfen SOUSTIN Schlamm PSINETAI.AS eine Fällung machen, damit ich leben, Existieren und wohnen auf der Erde. LET'S vorherrschen NACHT nicht, dass der Beilegung der Beisetzung des Feuers im SCHLAMM Schäumende klein und ist in Gefahr, UND LASSEN SIE DIE SEELE DEVELOP, Wer ist der größte, Am wichtigsten ist,!

Analyse der Form und die Form der Buchstaben des griechischen Alphabets mit gegenständlichen bildlichen genau wie der Aussprache Notationen und der griechischen Wurzel und Worten oder Objekten oder Konzepten beschrieben, die darstellen,, führt zu Vereinigung von Symbolen mit griechischen Sprachelementen. Die Tatsache an sich, die die Buchstaben des griechischen Systems in der Sprache der griechischen enthält und beweist, dass die Buchstaben nur die griechische Sprache und die Bedeutung auszudrücken. Oder geniale Entdeckung, die leider ignoriert oder Wissenschaft, obwohl eine Fortsetzung und Vollendung der vergessenen platonisch Annäherung an das Problem der Zunge (Cratylus). Löst sich der Auffassung endgültig die griechische Sprache von einem anderen kam, da es sich als die einzige nicht-konventionelle Sprache sein, oder nur das, was auf einen kausalen Zusammenhang zwischen der Signifikant zeigt und Signifikant.
Der „Phönizier“ bedeutet im Griechischen ox D und Alef Stimme Wert Sigma genannt. B bezeichnet Hütte Beth genannt, y bedeutet, Kamel und genannten gkimel. Also keine Beziehung mit Ton, Bild und Figur ZWISCHEN symainontos und symainomenou.

Damianos mollig, In seiner Studie ( Geburt und Interpretation der griechischen Bibel, Athen 1987) Sie schreibt Features : „Kinder lernen, dass die Griechen von den Phöniziern Leihen schreiben. Wie haben sich die Griechen ein Volk so ausdrucks, Original, iconolaters, einfallsreich, es ist möglich, die gesprochene Sprache zu Darlehen Zahlen zu erfassen, fremd seine eigenen geistigen Welt, Eigenveranstaltungen und natürlich völlig mechanisch ". griechische Dialekte :
(a)) ionisch – Attika
(b)) die Arcadocypriot
(c)) Wind
(d)) Dorian
der Ionic – Attic Dialekt gespalten später in reinen ionischen und attischen sauber dialekto.Tis letztere Entwicklung ist die „gemeinsame“, das war in der gesamten hellenistischen Welt gesprochen.
Neugriechisch :
(a)) Pontic
(b)) die Cappadocian
(c)) die Tsakonian
(d)) die katoitaliki.

Abgesehen von diesen Dialekten, ganz Griechenland gehören zahlreiche lokale Variationen des gemeinsamen Neugriechisch, Idiome oder glossimata. Sie haben so große Unterschiede zwischen ihnen, das wird sehr schwierig Konzert, wie mit Dialekten. Die Idiome sind unterteilt in Nord und Süd, mit einer gedachten Linie, die mit dem 38. Breitengrad und durch den Golf von Corinth koinzidiert, die Grenzen von Attika und Viotia, von der Mitte der Insel Evia, Aegean weiter und endet im Norden von Izmir in M. Asien, in Übereinstimmung mit der Trennung des Sprachwissenschaftler C.. Chatzidaki.Ta unterscheiden sich nördlich von den südlichen Dialekte in einigen charakteristischen Merkmale Gesang. Allgemeine, Norden für ihre Stimm Innovationen bekannt, während der Süden eher konservativ ist und auch viele alte Wörter. Doch wie in so Dialekte und Idiome Trennung ist nicht immer stabil, aufgrund verschiedener gesellschaftlichen Veränderungen. In der heutigen Zeit ist es üblich, für die meisten Dialekte der Begriff „Dialekt“ zu verwenden,. So, wir hören die Rede von dem zyprischen Dialekt, die kretischen oder dialekto.Oles mazedonischen Dialekte und Idiome Neugriechisch von der gemeinsamen Hellenistische. Die Ausnahme ist nur die Tsakonian, die aus dem alten Doric Dialekt.
Die Trennung des geschriebenen Wortes in Teile, indem sie bestimmte symvolon.Ta Symbole Punkte der Interpunktion und der folgenden genannt :
(a)) der Punkt (.). Es dient dem Ende einer Periode markieren, umschließt einen perfekten Sinn und reagieren, um die Stimme zu stoppen. Der Punkt tritt nicht in Büchern, in Inschriften und Überschriften.
(b)) das Semikolon (·). Sie dient dazu, weniger Unterbrechungen zu machen als,was mit dem Punkt und mehr als,was die Partei.
(c)) die Partei (,). Verwendet, um einen kurzen Halt auf der Innenseite einer Zeit zu machen oder einer Chance zu atmen einen langen Satz geben. oft schriftlich verwendet.
(d)) das Fragezeichen (;). Es markiert das Ende eines Satzes oder in Fragewort Klammern mit einer Erklärung Ironie oder Zweifel, um anzuzeigen,. Wir setzen ein Semikolon am Ende des seitlichen Fragewort Vorschlag.
(e)) der Ausruf (!). dann durch Sätze bemerkt Bewunderung bezeichnet, Freude, Trauer, Hoffnung, Angst usw.. Wenn der exclamatory Satz beginnt mit dem Ausruf, dann nach dem Ausruf tritt Komma und das Ausrufezeichen am Ende des Satzes. Wenn das Ausrufezeichen in Klammern, erklärt Frage oder Zweifel.
(f)) der Doppelpunkt (:). Es dient dazu, die Beziehung zwischen dem nächsten zu zeigen und vorherigen. Hinweis darauf, von Worten Wort in Anführungszeichen erwähnt, vor einer Erklärung und auf Vorschlag genannten Spruch oder Sprichwort.
(g)) die Klammer (()). Dient zum Schließen Wort oder Phrase, die Sie erklären oder Ergänzung genannt.
die) Ellipsen (…). So bezeichnete, dass etwas schüchtern Zögern oder Angst zu zeigen, oder warum ist nicht notwendig, nur einmal eingeben und nicht zum Schweigen gebracht werden, etwas, aber zu betonen mehr, was folgt.
(I)) Ein Strich (-). Es ist größer als der Bindestrich und in Klammern Ersatz oder eine Partei festgestellt oder die Änderung der Person, um anzuzeigen, wer spricht.
(j)) die Zitate («»). Sie benutzten die Worte einer Person zu schließen, wenn ja hier sind genauso wie er sagte,, verschiedene Sätze zu unterscheiden, die nicht häufig in gemeinsamer Sprache ist oder sogar die Worte von Personen in einem Dialog zu trennen, so ersetzt den Strich. Vorbemerkung auch Bücher schließen, Zeitungen, Schiffe usw., es sei denn, diese Wertpapiere mit unterschiedlichen Informationen als der Rest des Textes gedruckt.
der Punkt, das Komma und Semikolon werden durch Anführungszeichen markiert, während das Ausrufezeichen und Fragezeichen in ihnen, aber nur, wenn sie gehören zu dem Text innerhalb der Anführungszeichen.
Wissenschaft esfyrilatithike durch die griechische und unsere Grammatik ist griechische Erfindung. Unsere Literatur ist griechisch… und fast alle Wörter sind griechisch ". Die englische Sprache auf Befehl von Henry E1422, enthält nur 27000amigeis griechische Worte und 234000 die haben erstes oder zweites Verbund griechisches Wort. Base Nomenclator Zoologicus oder Nomenklatur DIE Zoologie 1994, er hatte entdeckt, 337.789 Tiergattungen, deren 196000 Namen waren rein griechisch. In der medizinischen Wörterbuch Dorland1994 UNTER DEM 68%, IN Botanik 60% UNDER Wörterbuch D.Kavadia und wissenschaftliche und technische Terminologie DER 45% unter Mc Graw-Hill Wörterbuch, Griechische Worte sind rein.

Was für Englisch „Sprache“ ;
• Ein - Cpd, ein
• Master - magister Mastro und maximale
• Kunst - Άρτιος
• Umfang - Perspektive, beabsichtigen
• Alles - Ένιος
• Hand - Χανδάνω, enthalten
• Daten – Spender, gewährt EG von DME
• Glossar - Glanz, glossa, Sprache
• Absolute - ab(s)absoluter Laut
• Reality - Res (Lats) rezo, tun
• Existenz, Exist - On + istim, existimi
• Shake - Σείω
• Plan - Planos
• Professor, Bekenne - Pre + Fimios
• Modus - Wie, Mede = Muster
• Mix - Μίσγω, mischen
• Option - Οπτεύω
• Komplexe - Clutch
• Differ - unterscheidet sich
• Tanz - Δίνησις, dynefo
• Arme - Άρμενον, Waffe, Ausrüstung
• Imitate - Μιμήτωρ, Mime
• Speicher - Μέρμηρα, mermirizo = Pflege
• Diktieren - Δείκνυμι
• Abwesend - Άπειμι, verzichten
• Mortal - Morrow = Tod
• Confess - SynFasko = Witness
• Genesis - Genesis
• Melancholy - Melancholy
• Möglichkeit, wann + Porto - Kommission + ich kann, verbringen, dringen DIADI Experimente und Piraten = Pirat.
Experiment im antiken Athen Land, Die Wiese war Inselchen. Transit zu erreichen, um jemanden auf der Insel genannt Perama, Durchgang. Auch dort heute oder über den Bereich zu Salamina gehen. Latein geht Portus wo die Worte Port = Drag and Puerto = Anschluss. Bisher wurde Piraeus der Pate aller Welt Häfen
(Stravon Geographic A,C59- "Griechisches Wort" Anna Tziropoulou Efstatheiou)

ENGLISCHER SPRACHE : Ein Sprachkonstrukt, hat keine Gattungen, hat keine Endungen, Kicker. Besessen von Empirismus : Ein Graph wird gesagt, Hey und ausgesprochen A, EI , oh

„..ean Götter synomiloun echrisimopoiousan wird entweder die griechische Sprache sein ..“
Cicero (auf rhetorischen)

Heute oder griechische Sprache von demoticists untergraben, Aber auch die demoticist Psycharis schreibt:

„Sprache und Land ist die gleiche. Zur Bekämpfung eines für zu Hause oder für die Landessprache, Eine davon ist der Kampf ". Das Problem wird durch die Differenz zwischen der geschriebenen Sprache des Gelehrten und der Sprache der Menschen geschaffen, die begann Gestalt während der hellenistischen Zeit zu nehmen und wurde in der byzantinischen und neugriechischen vermachte.
Während der türkischen Besatzung war es notwendig, Lehrbücher in der Sprache der Menschen geschrieben, verstanden durch oligogrammatous versklavten Griechen werden. So, Gelehrte wie N. Sophianos (15Jahrhundert.), Maximos von Gallipoli (16th des 17. Jahrhunderts.), Fragkiskos Skoufos (17Jahrhundert.), Elias Miniatis (18Jahrhundert.), Agios Kosmas von Ätolien (18Jahrhundert.) und zu viele andere schrieben in demotic, ohne denjenigen, natürlich fehlt, die in archaischer Sprache geschrieben.
Im späten 18. Jahrhundert und Anfang des 19. Jahrhunderts Wissenschaftler wurden über Sprache Frage gespalten· Viele schrieben in archaischen ((A). Gazi, N. Herzog, N. Theotokis, P. Kodrikas), während andere in der Stadt oder in der Nähe es (König, (C). Konstantas, (D). Filippides, (D). Katartzis, (J). Vilaras, (A). Christopoulos, (D). Lachs). Der Fall A. Koraï, der vorschlug, einen Mittelweg zwischen den Worten und demotic Sprache: Die Stadt hält die Art seiner Worte, sondern fügt literarischen Endungen. Zu sagen, dass anstelle von Fisch opsarion, stattdessen Vogel Poulios, stattdessen Hausfrau oikokyrios so weiter.
Der Zustand der Sprache Frage blieb das gleiche auf den ersten metepanastatika Jahren. Die 1853 P.. Soutsos predigte eine Rückkehr in die alte Sprache Griechisch die Verwendung der alten Grammatik was darauf hindeutet,, das alte Vokabular und Syntax der alten. Die 1888 G.. Psycharis, in Paris lehrte, erschienene Buch „Meine Reise“, das war ein Meilenstein im Laufe der Sprachenfrage. Psycharis predigte, dass die Stadt als Schriftsprache der Nation gegründet wurde. diese Predigt, trotz der Vorbehalte, die eine der Lösungen haben kann vorgeschlagen, bald begann Früchte zu tragen· die Schriftsteller begannen nach und nach in der Volkssprache zu schreiben, Versuche wurden unternommen, die kommunale Bildung und andere Bereiche des geistigen Lebens zu etablieren.
Die 1917 Venizelos Regierung kommunale Grundschulen und begrenzt die puristischen in den letzten beiden Klassen etabliert. Die 1941 die „Grammatik des modernen griechischen Volkes“ wurde von dem Staat ausgestellt, die kompilierte Fachausschuss mit dem Vorsitzenden und Berichterstatter M. Triantafyllidi. Der Ausschuß gegründet, um die grammatikalischen Elemente und lexikalischen Schatz der mündlichen Tradition und angepasst, um die Worte zu der Gemeinde.
Nach Regressionen, die direkt mit jeder politischen Entwicklungen, die Stadt wurde die offizielle Sprache des Staates 1975 und aus 1976 die allmähliche Zusammenstellung von Lehrbüchern.

Der letzte Schlag für griechische LANG gab alles Methylfurfural, wobei durch Verordnung schaffte die griechische Sprache, zwingt uns nutzlos Grammatikregeln auswendig zu lernen und eine brutale Sprache sprechen.
Wir erhalten die und nicht wir sind, Das Ertönen und kontinuierlich pflegt -Th- Ersetzt durch Instant -t- Plato war Plato, Sophokles Sophokles war so auf.
Das Argument, dass die Sprache der Menschen sprechen muss, ist der größte Betrug. Nachdem die Menschen, die von „Gewalt“ blieben Analphabeten, Analphabeten und ungebildet, sagen Sie ihm jetzt, wie die Sprache wählen.
Christen taufen Kinder, ohne sie zu konsultieren, weil die aufgrund des Alters, Sie können nicht verstehen, die gute von. Ärzte impfen Kinder ohne jemals fragen, weil wieder verstand sie nicht, wie gut es ihnen Impfstoff macht. Aber die Griechen, wie die Sprache auszuwählen, die Sie sprechen, wenn Sie eine andere nicht gesehen haben. Und wie ist es möglich, eine andere Sprache, nachdem so viele Kriege sprechen, Hunger, und Elend erlebt das letzte Jahrhundert. deshalb gezwungen, Analphabeten und ungebildet Abwesenheit zu bleiben, wurden ausgewählt. Diese Sprache gelernt höhere Gewalt, und es gab die Kinder. Stattdessen Politiker die richtige Sprache wiederherzustellen, und halten die Menschen auf den Kurs, Als die Taufe und Inokulum, Sie nahmen diese katanagki Sprache, die einen Teil der Menschen verwendet. Legitimieren ein Produkt, das ist, wo sie von Verbrechen kam. Spanisch bedroht von LP zurückzuziehen. Wenn aus Gründen der Einfachheit abgeschafft Tilde VON Lexie ESPANIA und winden. Allerdings hat die spanische Sprache eine Geschichte von mehreren Jahrhunderten, und nicht 9000 Jahren mindestens.

Die Sprache war monotone und mit der Bildung und geistigem Fortschritt. Welche untergraben die Sprache, unterminiert und Grundlagen des Urheberrechts von Griechenland. Der große Goethe sagte: „Ich hörte das Evangelium zu St. Peter in allen Sprachen. Oder griechische antichise San Stern, der in der Nacht erscheint ". Wie haben unsere Vorfahren gesprochen : oder griechische Sprache ist eine Sprache, Musik. Seine Stimme hob und senkte sich buchstäblich die Tonleiter. Als die römischen Bürger zuerst in Rom die griechischen hörte von griechischen Rednern artikuliert, strömten Menschen sprach als Nightingale apothafmasoun. Oder griechische Sprache hatte eine bessere Harmonie und Melodie, weil nur die Vokale und Konsonanten hatte harmonisch angeordneten Sektoren melifthongon Krasin wie immer gibt Ensemble klingen. Raue nach glatt, Hart nach weich, DIE Kakophonie nach OF euphony, DIE dysekfora nach OF efproforon. In Dionysius Halikarnassos : ‚Es gehört werden müssen, al Worte und bewerten und metavolin..oste Gehör angenehm sein.". Die Griechen Menschen erasimolpos synthetisiert die Zunge ebenso wie die unendliche Schönheit Lied, Im Hinblick logodes Mitglied, dh sein musikalischer Diskurs. Plato erforderlich Tempo und melodeon“..osper opsonischen auf dem Boden, DIE NICHT Wort Buchstaben Musik…»( Zustand 549-B). Was auch immer Dimokritos hatte widmet seine ganze Abhandlung „auf euphony und Dysphonie Buchstaben“, Während Aristofanes durch Harmonie spricht „Amen Väter sie geliefert“. Ptolemäus in seiner musikalischen Arbeit schriftlich: „Drei einstellbare : Mitglied, Bewegung physische und Wort ". Pythagoras bevorzugt, den Dorikin Dialekt für den speziellen harmonischen Ton und dieses Attribut auf Seniorität. Sowohl Archilochos und Bacchylides und C zusammenfassen Aristoxenos: „Griechen durch das Wort gesungen und durch Gesang sprach“. So hat strenge Cicero in seinem Buch beobachtet Auf Redner: „Griechen etwas fehlt machen Texte und Prosa, so gut gefallen hat alles harmonischer Klang ". Was auch immer Ionische Inseln Adliger Dion. Romas kateligontas in einem düsteren Schluss sagt: „Eine solche Sprache von Göttern gesprochen mellowed ekakopathe in den Mund des Menschen. Er deshalb natürlich und echt Undulation efilodoxise die Ollandos Filologos Erasmus mit einigen bekannten contrivances wiederherstellen, das wurde in Rotterdam geboren 1466 und starb in der Schweiz 70 Jahre nach. Eta pronounce als epsilon Samen, b,(c),(d), Sie wollen hart und scharf wie b Latin,d,g, Z wie ZD und Theta definiert sie als tau aspiriert. phi auch die absaugen durch Zugabe (die) Machen so etwas wie PF, während (x) übersetzt als schwacher kappa. Oder unsere KSZE als dicker Atem ausgesprochen, erinnert (x) und klingt auch in Verbund. Mit auflösen th C-ten, Lässt uns Sprache ohne HU und behandelt Ypsilon als CY. Oder Missbrauch, der Erasmus ist nicht zufällig. Wenn man liest ein alten Dokumente, die von dem Erasmus und dann Neugriechisch, es scheint, als ob keine keine Affinität zwischen den alten und Neohellenic ist. Dies ist kein Zufall, aber rechtfertigt Verfolgung, Greifer gegenüber Griechen Unrecht von den Kreuzrittern beginnen weit. Keine Sympathie gegenüber dem modernen griechischen, Sie sollten nicht Nachkommen der alten Griechen sein. Heute Griechen haben es geschafft, Griechisch krimineller durch sprechen. Also, wo Isaac Vossou IN De viribus rhytmi schreibt, wie Primes Griechisch hat keine Beziehung zu der tatsächlichen Aussprache. Folglich modernen Griechen der antiken griechischen unabhängigen Tonen, wo die meisten Europäer nur wissen. Daher Grund nach Erasmus, andere kamen Dutch, korrigieren wollte strafft unsere. Was wiederum nicht allgemein bekannt. Isaac Vossou behauptet, dass die griechische sollte wie Latein hervorgehoben. Diese neue weise scheint vergessen, wie Dionysius Thrakien und Arbeit „The Art of Grammar“, die Welt echarise zusammen mit dem Namen und Wissenschaft der Grammatik: „Ton Estin apichisis konzertierte Stimme oder anatasin in seiner akuten oder omalismon in seinem schweren oder in seiner Tilde periklasin“. Porphyr auch sagt: „Ton Estin epitasis oder Injektion oder mesotis Silben mit euphonium“. D Issaak ignoriert und herodianische PROJECT: „Katholische Prosodie“,und alle alexandrinische Gelehrte, wer weiß, und wahre Welligkeit griechische halten, zugewiesen das Highlight ihnen Regeln. aber und,s anekdiigites Theorien der lateinischen Akzent griechischer Sprache angenommen um 1700 konsequent sowohl in den Niederlanden und in England beginnen typonontai die griechischen Texte ohne Akzente. Die Töne zurück 100 Jahre später, als die britische Parson bewiesen, dass alles latinizon Intonation in die griechische Sprache passt nicht.

Im Allgemeinen sind die griechischen Worte sind die Erasmus unverständliche Formen als wahrer Kenner der griechischen ausgesprochen, leicht versteht die Wahrheit von der: DIE evdokimein wird e-te-do-und-mit-yn, Die Siedler schlägt sich in E-Po-i-Ko-j, Das Wetter Ms-L-Fc-I und so. Johan Rouchlin, die größte Regeneration Germanist arbeitete frei von Voreingenommenheit und Fanatismus schließen, dass: korrekte Aussprache ist nur das, was auf den Lippen der Griechen blieb und nicht das, was die auf Annahmen konstruiert. Die englische Episkopos Stefanos Vintoniensis THE apigorefse die Erasmus bedrohlichen Exkommunikation, die gelehrt wird. Auf dem Erasmus THE apekiryxan Französisch Hellenist Nt'Arto, oder Italienisch Enzyklopädie TREKANI, Das Französisch, Ungarische Akademie, und andere Hellenen, Auch die Russen, aber erst im 19. Jahrhundert. DAS 1892 Wie Ollandos Mueller Speaking, sagt, wie weit der Erasmus Akzent ist lächerlich. Zu ersetzen, dass die Aussprache in Holland in philhellenischen Sammlung des Erasmus gegründet wurde.
Jacques sagt Lakarrier: Ich kenne diesen Bereich, Hochschulen und Universitäten bestehen diese lächerliche Aussprache der Erasmus genannt lehren, die misshandeln, entstellt, abschneidet und zerreißt sie als seine süße Flöte Klänge der antiken griechischen.
FAZIT : Das Alphabet ist griechisch und wir in dem Land ansässig diese, immer esmen Griechen, da sie als Mensch auf der Erde erschienen. Wir sollten uns die griechische göttliche Sprache verteidigen, als Heimat.
Alle europäischen Kultur Gebäude ist vertretbar Kind der griechischen Welt. S ewige Reisende Griechen Pelasger, Aeolians, Achaeans, Minoer, Minyes, Sie überquerten den Kontinent jeden Seegang Nutzung. Aber diejenigen, die nicht die Beweise und die Wahrheit sehen, Sie bestehen in der indoeuropäischen Theorien dienen politische und wirtschaftliche Erwägungen. Diese Anstrengung oder Diskontinuität der griechischen Geschichte, Es ist nicht zufällig. Leider ist diese Diskontinuität jetzt Produkte aus den Nachbarstaaten von Griechenland Betriebs (und Lander, Skopje). Erster griechisch wer JENE Palmen auf Theorien nimmt, Indoeuropäer usw., Griechisch reduziert auf dieser Erde grandfathered. Hot Befürworter dieser Theorien, wo sie zu finden Vereinbarungen und verschiedene bedeutende griechische Wissenschaftler, Sie sind northerners und unsere östlichen Nachbarn. Diese Theorien führte sie subhuman (Skopjans Patchwork) Sie gelten als Mazedonier, andere subhuman (Albaner) Sie gelten als Illyrioi, und andere subhuman (Bulgaren) Sie gelten als Thraces. Wenn Worte und östliche Untermenschen entwickeln die gleiche Öffentlichkeit als in früheren, es ist nicht zu werden und Nachkommen von Trojanern ausgeschlossen. Natürlich wird dies nicht lange dauern, nach mehreren Jahren in der Türkei ‚protourkous sprechen", während oder Schamlosigkeit den Punkt erreicht hat, Hettiter Vorfahren zu betrachten, und garantiert so das historische Recht auf das Land in Kleinasien. Diese Theorien daher von Indoeuropäern und Palmen, gefährlich werden für Griechen und demselben Land. Der Kampf findet statt, wo die letzte 2 Jahrhunderten, über Hardware Kriege, es ist Kultur

Master-lista.blogspot.gr

Die KARYANI Paggaiou GEMEINDE UND REGION: Nur wenige Fragmente aus der langen Geschichte

Erbaut Vorletzter, westlichen Hängen der Symbol Bedingungen, schließen Paggaio und der Mündung des Flusses Struma, die Karyani oder Karyani, wie es in der modernen griechischen Sprache ist allgemein bekannt, ein Dorf von Griechen bewohnt, dass die Anfänge der Geschichte sind Jahrhunderte verloren zurück.

Im Bereich des Dorfes deutliche Spuren Altsteinzeit Installation, (vor 10.000 BC), einschließlich der Akropolis in der antiken Weiler Piero Fagrita, befindet sich auf dem Hügel "Cannon", wer erhebt sich über und links von Orphani, für jeden, der dort von Galipsos geht. DAS LESEN SIE WEITER

Amphipolis.gr | Die Sprache der alten Mazedonier

Die Sprache der alten Mazedonier

Die wichtigsten griechischen Dialekte der griechischen Halbinsel und Kleinasien um 500 z.b..

Dimitri E.. Evangelides

Die griechische Sprache, nach den neuesten wissenschaftlichen Gutachten((a)), in Griechenland gebildet, nach der Ankunft von Proto-Griechisch, die tatsächlich aufgenommen und verschwand nach und nach den zuvor festgelegten Völkern (= Proellines), aber kulturell geprägt und kulturelle. Die Proellines sprechen ihre eigene Sprache und damit beeinflusst deutlich die Gestaltung der griechischen Sprache. Ergebnis dieses Prozesses((b)) war der erste Single Proto-Griechisch Zerfall in drei Dialekte unter 2200/2100 z.b.. und 1900 z.b.. d.h.. die endgültige Installation von Proto-Griechen in einem relativ engen Band, das den aktuellen Kontinent und einen Teil des N. enthielt. (D). Illyridos, Westmakedonien und B. (A). Teil von Thessalien (finden Sie unter. Charta), bis zum Beginn der Bewegung dieser Geschlechter, vor allem in den südlichen Regionen.((c))

Protoell

Original Proto-Griechisch Gleichheit Einrichtungen

Die Dialekte sie waren:

1. Eine sehr archaische Form der nachfolgenden Ionic-Attika dialektale

2. Eine gut archaische Form der sogenannten West / Nordwest / kontinental dialektale (Diese entstand später Dorian Laconia, Kreta usw., der Dialekt von Elis, die Aitoliki, die Neo-Achaiki, und Dialekte der drei großen ethnischen Gruppen in Epirus - Thesproter, Molossos, Chaonia) und

3. Das so genannte Zentral Dialect, die dann aufgeteilt in Wind (bezeichnet als Proto-Wind) und die arkadisch (die nachfolgende Arkadi-Zypern).

Die Vollendung des Bildes schon erwähnt, dass um 1600 z.b.. ein aiolofonon Achaean Teil wanderten von Thessalien (= Achaia Fthiotis) BA Peloponnes. Dort ihr Dialekt zeigt Innovationen und wird von arkadischem beeinflusst (später Arkadi-Zypern) Dialekt des zentralen Peloponnese (wo rund 1900 z.b.. Sie hatten migriert und ließ sich die Arkadofonoi, kommt aus dem Bereich der westlichen Mazedoniens heute). So erreichte schließlich unsere bekannten, die Zeichen mit linear B, Dialekt der mykenischen Königreich, die zuvor als Achaean berichtet (Es sollte nicht mit dem oben genannten Neo-Achaean verwechselt werden, ein Doric Dialekt), und heute hat sich durchgesetzt im Allgemeinen zu nennen mykenischen. Mit dem Zusammenbruch der mykenischen Welt, Mykenischen Dialekt hörte allmählich dauerhaft verwendet werden um verschwinden 1150 z.b.. Schließlich, der Schnittpunkt von Wind und westlichen Elementen Dialectology, entstand die Thessalien und die Boeotian Dialekt.

Was war also die sprachliche Verwandtschaft des alten makedonischen Dialekts in Bezug auf die oben Dialekte der griechischen Sprache;

Bevor wir uns die Antworten suchen auf diese Frage sollte daran erinnert werden, dass die Untersuchungen und Studien für die mazedonischen 30 Jahre große Fortschritte in den letzten zeigten, so dass wir sprechen jetzt von sprachlichen Rohstoff, von denen wir spezifische wissenschaftliche Schlüsse zu ziehen.

im Grunde aus dem frühen 19. Jahrhundert mit der Veröffentlichung in Leipzig, Deutschland auf einer kurze Studie wissenschaftlich jedoch Diskussionen Gestartet von F. Clark. Stourts dem Titel "Auf dem Dialekt des freien Mazedonisch»((d)), das Ziel, die Ansichten und Forschung über die Position Mazedonisch als Dialekt der griechischen Sprache zu präsentieren und vor allem durch die Ausstellung 1825 seine Arbeit (C). O. Myller «Über den Aufenthalt, der Ursprung und die älteste Geschichte des mazedonischen Volkes»((e)). Leider stellte sich die Diskussion der wissenschaftlichen bald in die Politik und wurde zu einer endlosen Reihe von Auseinandersetzungen für den griechischen Charakter oder nicht diese Sprache.((f))

wie beobachtet: «…Seit vielen Jahrzehnten gab es eine starke Herausforderung für die Aufnahme oder nicht von den griechischen mazedonischen Dialekte. Das Problem wurde teilweise durch den Ausfall des Materials, vor allem am frühen Inschriften, aber in exoepistimonikous Mittel, Seit Beginn war die Kontroverse eng abhängig von den politischen und historischen Entwicklungen in dem südlichen Balkan im 19. und 20. Jahrhundert – bis zum heutigen Tag – und territoriale Ansprüche der Völker, die das Gebiet bewohnen…».((g))

deshalb versucht, die Frage, die wir gestellt oben über das Verhältnis der alten makedonischen Dialekt zu den anderen griechischen Dialekte zu beantworten, Das müssen wir in der Vergangenheit klären, aber bis vor relativ kurzer Zeit, Es war schwierig, eine einfache und klare Antwort aus Mangel oder auch der Mangel an Sprachmaterial, so dass eine Vielzahl von Fällen und Meinungen. Diese können wir in vier Gruppen klassifizieren, in Abhängigkeit von der Positionsstützung:

1. Die früheste Position der Ansicht akzeptieren, dass mazedonische eine gemischte Sprache war, Relativ illyrischer (Die Position der G. O. Müller, sondern vor allem Slawen Wissenschaftler dann, als G. Kazaroff, M. Rostovtzeff, M. Budimir, H. Baric κ.ά) oder Thracian (noch unterstützt heute von bulgarischen D. Tzanoff).

2. Eine andere Position, von führenden Wissenschaftlern unterstützt, als Mazedonisch akzeptiert unabhängige indoeuropäische Sprache, verwandt mit dem griechischen (V. Pisani, Ich. Russisch, G. Mihailov, P. Chantraine, Ich. Pudic, C. D. Bock, E. Schwyzer, Vlad. georgiev, In. In. Tarn und der prominente Französisch Linguist Olivier Masson am Anfang seiner Karriere).

3. Die Mehrheit jedoch Wissenschaftler und Linguisten in erster Linie unterstützt und unterstützt, dass Mazedonisch war ein weiterer griechischer Dialekt (Die Position von F. entwickelt. Clark. Stourts oben erwähnt, und der „Patriarch“ der griechischen Linguistik C.. Manos (1848-1941), der verstorbene Professor für Linguistik an der Aristoteles-Universität Thessaloniki. Kerbe. Andrioti, und N. Kalleris, A. Fick, Otto Hoffmann, F. die Solms, V. Lesny, F. Geyer, N. G. L. Hammond, A. Toynbee, Ch. Edson und Olivier Masson in reifen Jahren).

4. Schließlich, Wir müssen die Existenz eines bisher kleinen Teil Wissenschaftler erwähnen, die erfüllt eine vorsichtige Haltung, die Existenz bestimmter Zweideutigkeiten und Unzulänglichkeit des sprachlichen Materials unter Berufung war die zur Verfügung stehende Zeit, somit unmöglich, eine fundierte Position zu prüfen, zu formulieren [hauptsächlich, Französisch Sprachwissenschaftler Antoine Meillet (1866-1936) und Italoevraios Historiker Arnaldo Momigliano(1908-1987)] (die).

Aber auch alte Quellen waren, nicht nur äußerst knapp über die Frage der Sprache der Mazedonier, sondern verschlimmert die Verwirrung. Wie treffend und klar diese Situation erklärt:

„…Die alten Schriftsteller erwähnt eher selten in der Sprache selbst der Mazedonier. Zusammenfassend (finden Sie unter. letzte Panayiotou 1992-Kapetanopoulos 1995) wir konnten die entsprechenden Nachweise Gruppe wie folgt:

(a). Für den Charakter des makedonischen Dialekt: Während der Tito Livio Mazedonier, Aitolous und Akarnanes sprechen den gleichen Dialekt – ähnlicher Befund hat Strabo für Ipeirots Dialekt und Mazedonisch. Wie wir alle wissen, Idiome vor allem Gleichheit sind im Nordwesten dialektisch Gruppe. Die Zeugnisse werden nun durch die dialektischen Inschriften und wiederum in Verbindung mit indirektem Nachweis der Quellen für die Affinität Dorer und Mazedonier bestätigt: Herodot (1.56) identifiziert Doriern und Macedonians – selbst (5.20, 5.22, 8.137, 8.138), wie Thukydides (2.99.3) und andere später Quellen vertraut Mythos, dass das Königshaus Timenidon mit Argos und Hercules verbindet, Informationen indirekt durch archäologische Funde bestätigt zB. die cataplasm veröffentlicht von Tiverios (1989) […] Kontrast, genealogische Mythe von Hesiod und Ellanikou verbinden die Mazedonier mit den Äolischen, aber bisher keine starken Beweise verstärken diese Tradition.

(b). Zur schrittweisen Marginalisierung des makedonischen Dialekt: Bereits in der Armee von M. Alexander, eine Reihe interaktive unterschiedlicher Herkunft, die Macedonians ausgedrückt gemeinsam – Dialekt verwendet nur zwischen Mazedoniern oder in Momenten der intensiven Emotionen. H jünger chronologisch Zeugnis Dialekt ist die Mitte des 1. Jahrhunderts vor Christus. und bezieht sich auf den Rückgang noch vor dieser Zeit der Ptolemäer Gericht. Das Zeugnis der von den Inschriften bestätigt Quellen.

(c). Für den mazedonischen Dialekt und gemeinsamen: H gemeinsame Ausbreitung durch die Macedonian Eroberung und herrschte, ohne zu stoppen, Dank der hellenistischen Reiche. So verknüpfen später zum Bewußtsein bestimmter Attizisten sehr eng mit den Mazedoniern, in dem Maße, dass der Begriff makedonizein einige von ihnen die Bedeutung zu erwerben ‚sprechen gemeinsam‘ (z.b.. Athener, „Deipnosophistai» 3.121f-122a) – Aus diesem Grund verursacht auch ihre ironische Kommentare. Als Beweis auch für die Bedeutung der makedonizein Attizisten Passagen begegnen können, wobei die gleiche Art von Hand als „Macedonian“ und voneinander als eine Art von „klebrigen“ unter Verwendung des „unlearned“ oder „neueren“ gekennzeichnet…“.((I))

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass in den letzten dreißig Jahren, die Situation radikal dank der Akademie der Wissenschaften Berlin Beiträge epigraphic Material aus der Region von Thessaloniki geändert (1972) und Nord-Mazedonien (1999), und das griechisch-römische Antike Zentrum (K.E.R.A.) aus Ober Mazedonien (1985) und die Umgebung von Veria (1998). Außerdem veröffentlichte die KERA drei Sammlungen von sehr bedeutenden Namen aus den Bereichen Veria, von Edessa und Expatriate Mazedonier.

Er stellt klar, und Professor AUTH. John M. Bummler in einem ausgezeichneten Artikel mit dem Titel "Die Sprache der alten Mazedonier • Neue Daten von Pella»((j)):

«Für eine lange Zeit die Menschen die Sprache der Mazedonier sprach diskutiert und verschiedene Ansätze. Von einigen Forschern sogar, BORZA der amerikanische Professor und seine Studenten, Es gilt, dass alle griechischen Inschriften in der großen Touba Vergina gehören zu Verwandten der Könige gefunden, da die Königsgräber sind. Ihre Sprache sagen, dass es dem griechischen natürlich nach sich Wissenschaftler argumentieren, dass die königliche Familie und die höchste Klasse nur Hellenized hatte. Aber es ist auf diese Weise; Offensichtlich würde dieses Argument verwirkt worden, wenn wir griechische Texte, die zu gewöhnlichen Menschen und aus der Zeit vor der Zeit Alexanders des Großen und die gemeinsame griechische waren, sagen vor der Mitte des 4. Jahrhunderts. z.b..

D009-1Der frühe Friedhof Agora Pella gab uns die wichtigsten Erkenntnisse. Seit dem Ende des 5. Jahrhunderts. z.b.. stammt Grabstein Xanthos. Ein armes Kind auf. Zu machen, wurde die kleine Säule ein Stück Marmor wiederverwendet. Die Inschrift auf der Säule schreibt: XANTHOS / Demetrios / Y und AMA / CODE SON. Von besonderem Interesse hier Mutter Amades. Dieser Name scheint von der Wurzel Uhr zu kommen- von wo aus der Homer AMA-omega Verb (Arch. = Mähen) und die mazedonische Endung -dika, Denken Sie an den breiten Namen. Beachten Sie die regelmäßige Bildung von mazedonischen Terminal an einem Ort, der. Neuere Erkenntnisse auch aus unserer Vergina gab dreimal den Namen Philipps Mutter als Eurydike und nicht Eurydice. So, Heute vor knapp waren wächst täglich mit den Entdeckungen von Archäologen während Beispiele für ein paar Jahre. Ich erinnere Sie daran, zwei Funde aus dem Friedhof von Pella, aus dem Boden gerupft vor kurzem. Diese goldenen Blätter mit der Identität des Toten. In einem Blatt aufgezeichnet Igisiska Namen, statt Igisiski, das Verb Blei. Ich auch erwähnen, dass die Toten war ein kleines Mädchen, so ist es -iski = Igisiski. In einem anderen aufgezeichneten Namen Hosting. Eine weitere Erkenntnis aus dem Friedhof des Marktgebietes gehört zu einer bleiernen Platte eingeschrieben, ΈΝΑ katadesmo(k), wie sagen die Alten. Es ist eine große Akquisition der archäologischen Forschung in Mazedonien in den letzten Jahren durchgeführt. Dieser Text, meiner Meinung nach, kann entscheidend für das Verständnis des makedonischen Dialekt helfen. Da es derzeit, der einzige dialektale Text Mazedonisch. Die Bedeutung weiter zunimmt, weil es relativ umfangreichen Text ist. Dieser Text ist bereit für die Veröffentlichung, nur erscheinen, Ich bin sicher, das wird von Experten Linguisten breit diskutiert.

Die Platte wurde in einem Grab einer bescheidenen Person entdeckt. Der Text stellt die Beziehungen zu Attic Ausarbeitung. Aber anders als die attischen-ionische Gruppe des folgend:

1. A und hier gibt es die sekundäre, finden Sie unter. zB. Thetis, statt Thetimi, Ficken statt gimai, andere stattdessen eine andere, verlassenen Ort verlassen, schlecht eher schlecht.

2. Die Verkürzung von a und b ist ein nicht oh, z.b.. Wenn Allan Pasang statt andere Pässe, stattdessen Witwe Witwen usw..

3. Allgemeine und andere Besonderheiten hilft uns, die Textsprache in der Gruppe der NW Doric griechischen Dialekt natürlich Rang. So dass die mazedonische und dies bedeutete, als Alexander spricht Soldaten Macedonists…».

Leider, alte Theorien zurückgezogen schwierig bleiben somit veraltet „Weisheit“ noch geladen Zeitschriften, Universitätslehrbücher und Werke, wie treffend sagt Professor Milt. Hatzopoulos, angibt, als Beispiele (zu vermeiden, würde sagen,), der Text von Professor P. Krosslant (R. A. Cross), Im dritten Band - Teil 1, die berühmte und sehr zuverlässig sonst „Alte Geschichte“ der Universität Cambridge in Mazedonisch(l) und die Broschüre Amerikanoroumanou Professor Evgeniou Mporza(m).

auch ein typisches Beispiel und dialektologikoi Karten in ausländischen zirkulierenden (aber leider in der griechischen) Literatur und die Begrenzung der griechischen Dialekte in einem kleinen Segment des griechischen Raumes (südliches Festland Griechenland, die Inseln und die Küste von Kleinasien), und zeigen den Bereich Mazedonien, und Epirus, von Sprechern nicht-griechischen Dialekte bewohnt!

1 Eine Kopie des aeg-map2

Robert Morkot, Ed. 1996. Der Pinguin Historischer Atlas der griechischen Antike.

„Penguin Books“, p. 23.

http://www.trentu.ca/faculty/rfitzsimons/AHCL2200Y/LE 04-01.htm

2 Eine Kopie des greek_dialects

http://titus.fkidg1.uni-frankfurt.de/didact/karten/griech/grdialm.htm

3 Eine Kopie des CAH Vol III Teil1 J. B. Hainsworth

(Cambridge Alte Geschichte Vol. III Teil 1)

Aber warum waren diese Zweifel und Kontroversen über die Position des makedonischen Dialekt;

Wie Professor M. erklärt. Hatzopoulos(n):

«…Ein Grund - vielleicht der größte - für so viel Widerstand gegen die Assimilation von neuen Daten und das Beharren auf veralteten Theorien, bis auch die letzten Jahre, in dem die Art und Weise, das 19. Jahrhundert, die wissenschaftliche Debatte über den mazedonischen Dialekt und griechischen Nicht-Charakter auf sporadische Erscheinung konzentriert in Mazedonisch Worten und Eigennamen - die ansonsten völlig griechische erschienen - geschlossen Resonanz Konsonanten [stimmigen Anschläge] ((b), (d), (c)) anstelle der entsprechenden ursprünglichen KSZE, aichon geschlossen Konsonanten [ursprünglich „absaugen“ stimmlos Anschläge] (f, (I), x,), in anderen griechischen Dialekte erwartet, zum Beispiel Valakros und Verena statt Kahlheit und Ferenika…».

und weiter:

«[…] Seit Mitte der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde die Beschleunigung der archäologischen Forschung in Mazedonien und die Aktivitäten von KERA „Mazedonien“ Programm führte zur Präsentation zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten und darunter von führenden Linguisten (Claude Brixhe, Anna Panayiotou, O. Masson, L. Dubois, Miltiades B.. Hatzopoulos) sie verwendet, um die neueren Daten, die gesammelt wurden,, wodurch über die Gordium Bindung bewegen, Wer, aus dem 19. Jahrhundert erfasst alle Diskussionen über die Sprache der alten Mazedonier Umgebung, d.h.. ob oder nicht, es war griechisch. So ist es keine Übertreibung zu sagen, dass von jetzt an dem Hindernis, das die Identifikation der Sprache behindert sie sprachen, Philipp und Alexander der Große hatte bereits beseitigt: Die alte mazedonisch war ein echter und echter griechischer Dialekt. In dieser Frage alle Linguisten und Wissenschaftler aktiv in dieser Frage beschäftigt hatten nun die gleiche Ansicht. Aber es ist ebenso wahr, dass sie nicht zustimmen auf alles.

Zwei Fragen aufwerfen noch ernsthafte Meinungsverschiedenheiten:

(a)) Das erklärt die sporadische Anwesenheit in Mazedonisch Worte und Namen der Noten b, (d), c anstelle der entsprechenden Phoneme f, (I), x andere griechische Dialekte;

(b)) Was ist die dialektische Position innerhalb der mazedonischen griechischen;

Die erste Frage wurde mehrmals in den letzten Jahren untersucht, aber mit unterschiedlichen Ergebnissen von Claude Brixhe und Anna Panayotou auf der einen Seite und O. Masson, L. Dubois und ich auf der anderen Seite.

Zum Thema dialektischer Beziehungen innerhalb des griechischen Mazedonisch, Neben den oben genannten Wissenschaftler, N. G. L. Hammond und E. Voutiras machte auch einen wichtigen Beitrag. So lange jedoch behandelt, nach und nach wurde ich davon überzeugt, dass die beiden oben genannten Fragen eng miteinander verknüpft sind oder eher, dass die Forschung auf dialektale Affinitäten des makedonischen Dialekt kann eine zufriedenstellende Erklärungen für diese Frage Besonderheit des symphonischen System bieten (dieser umstrittenen Besonderheit seiner consonantal System). […]

So ist die Suche nach dem passenden System der mazedonischen führte zur Frage der Dialektologie Affinitäten dieser Rede, die eng verbunden war. es war normal, Die grundlegenden Meinungsverschiedenheiten über den griechischen oder nicht-griechischen Charakter der mazedonischen, zur Seite legt in einer zweiten Position, um die Frage nach ihrer Montage innerhalb der griechischen Dialekte. Jedoch nicht vollständig vernachlässigt. Bereits, ° F. G. Sturz, unterstützt durch Herodotus, Macedonian als Doric Dialekt identifiziert, während Otto Abel war präzise und zwischen den nördlichen dorischen Dialekte platziert. Angenommen, Strabo und Plutarch haben die notwendigen Argumente zur Verfügung gestellt, darauf zu bestehen, dass die mazedonischen nicht vom Festland Dialekt unterschieden sich.

Die grundlegenden Arbeiten von Otto Hoffmann war das, was entscheidend die Wind Dimension in die Diskussion eingeführt, Das war heute weit verbreitet akzeptiert (Daskalakis, Toynbee, Goukowsky). Die Position der Doric-Nord-West Dimension machte eine starke Wiederherstellung durch das Ansehen von J. N. Kalleris von G. gefolgt. Mpampiniotis, von Olivier Masson und anderen Wissenschaftlern mit mehr gemeißelten Ansichten (A. Tsopanakis, A. Ich. Thavoris, M. B. Sakellariou und Cl. Brixhe). Schließlich ist die N. G. L. Hammond aus klarste Sicht, Argument für die Existenz von zwei parallelen mazedonischen Dialekte: Ein Ober Mazedonien ist eng mit den nordwestlichen Dialekten und einem anderen in Nieder Mazedonien Linie nach Thessalien verbunden. Aber ein neues Element, die Veröffentlichung eines umfassenden Dialektologie Text aus Mazedonien, eine neue Situation geschaffen. Dieser Text stammt aus der Entdeckung eines cataplasm (finden Sie unter. NB. k) aus der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts vor Christus. das wurde in einem Grab bei Pella entdeckt ... "(o).

Eine Kopie von Pella verbleit Tablette katadesmos 4. Jahrhundert

Die Pella Fluch Tablette (Archäologische Museum von Pella)

Pellatab

Größe: 30 cm X 6 cm
Text

[Thetis]Und unsere Dionysofontos das Ende und gamon aufgezeichnet und wenn Allan Pasang Rd-

[naik]Wissenschaften und Witwe und Jungfrau, in der Tat Thetimas, Und parkattithemai Makronas und
[pro] daimosi • Crick und ich doch dielexaimi und anagnoiin Palein anoroxasa,
[toque] Fick Dionysofonta, erstwhile wurden • es nicht gar Lavos Allan Frau tun, aber die AWU,
[AWU d]E synkatagirasai Dionysofonti und midemian Allan. Iketis ymo(n) ausgelegt-
[• ist Phil;]wenn beklagte, die Filter Dämonen[die](j), dapina gar
IME überall Freunde und Wüsten • Andere
[Identifikation]Emin ein Geschäft wie nicht ginitai die[Computer]die falsche und schlechte Thetis apolitai.
[—-]AL[—-]Bindung eines YNM..ESPLIN, Me nicht [(e)]ὐ[(d)]aimona und gesegnet genestai
[—–] DAS[.].[—-].[..]..E.E.EO[ ]A.[.]E..MEGE[—]

1. [Für die Thetis]uns und Dionysofonta die Zeremonie und Hochzeit schreiben den Fluch, und für (Ehe) alles anderes Glas pe-

2. [naik]s, Witwen und Jungfrauen (mit ihm), vor allem aber für Thetis und zuweisen (dieser Fluch) und in Makrona

3. [die] Dämonen. Und das nur, wenn ausgraben und auspacken und wieder gelesen (diese Worte)

4. [dann] (nur kann) die Dionysofon heiraten und nicht vor. Und nicht eine andere Frau heiraten, nur mir

5. und kann ich wachsen mit ihm und alle anderen Dionysofonta. Ihre Iketides sind:

6. zeigen Mitgefühl [Kuss;], Lieblings Dämonen, demütig (Ich bitte Sie,) Sie flohen mit all meinen Lieblings

7. Aber bitte halten (dies geschrieben) für mich als nicht diese Ereignisse so verloren Thetis mißbraucht

8. und gib mir Glück und Seligkeit.

Wir sollten beachten, dass viele „Gratulanten“ waren schnell die enorme Bedeutung dieser Entdeckung für linguistische Forschung zu reduzieren, mit Argumenten von Skepsis zu einem einfachen nicht-Fällen im Bereich. Professor Milch. Hatzopoulos Es ist apostomotikos in dieser Angelegenheit:

“... Meiner Meinung nach der Gegenwart (Sprache) Typen, wie dielexaimi, IME, anoroxasa, dapina, welches in Macedonian erwartet, aber völlig fremd nordwestlichen Dialekte, Bestätigung ist entscheidend für die lokale Herkunft des Autors des Textes und ermöglicht es uns, den unwahrscheinlichen Fall abzulehnen, dass der Text war vielleicht ein Werk Epirus Bewohner, der in Pella lebte ...‘.(p)
kontroverse nach

Zurück zu der notorischen Frage nach der Existenz der mazedonischen geschlossene Resonanz Konsonanten [stimmigen Anschläge] ((b), (d), (c)) anstelle der entsprechenden ursprünglichen KSZE, aichon geschlossen Konsonanten [ursprünglich „absaugen“ stimmlos Anschläge] (f, (I), x), die existieren in anderen griechischen Dialekte.

In dieser Ausgabe, wie oben erwähnt, gibt es zwei Ansichten über die Entstehung des Phänomens. Die erste Ansicht wird unterstützt, in erster Linie von Professor Anna Panayiotou:

“... Einige alte (von Plutarch und nach) und byzantinische Quellen geht hervor, dass die Mazedonier B «gefärbt» statt F. (und einmal D statt Th) in anthroponymia, in Andachts Beiworte, in Kalendermonate der mazedonischen und mazedonischen ‚Sprachen‘ – Grammatiker und Lexikographen behaupten, dass anthroponymio Kuss ([phvla]) z.b.. der mazedonischen Villa entsprach [bvla] (oder seit dem Ende der klassischen Periode [vvla] nach Meinung einiger Forscher, κυρίως Babiniotis 1992). Ayti der Unterschied von den meisten Linguisten und Wissenschaftlern als unbedingt notwendig angesehen wurde, Mazedonisch getrennt nicht von allen griechischen Dialekte – einschließlich der mykenischen Griechisch -, weil es unterschiedliche Entwicklungen in phonologischem System impliziert Konsonanten Mazedonisch: d.h., nach dieser Theorie, die indoeuropäische sonore KSZE * bh, *dh, *gh haben Falle in Griechisch in aicha KSZE [ph th kh] (F-Charts, Th, X jeweils) ihre Lautstärke verloren, während die Macedonian Falle jeweils [b d g] (B-Charts, (D), C jeweils), dh ihre shagginess verloren. Nach anderen Gelehrten, Der Unterschied spiegelt die Entwicklungen innerhalb der griechischen (apokleistopoiisi), Position ziemlich schwierig, mit den neuesten Daten aus dem Dialekt Texten in Einklang zu bringen (finden Sie unter. letzte Brixhe & Panayotou 1994, 211 und 216-218, Panagiotou 1997, 202). Vielleicht ist es wirtschaftlicher, anzunehmen, dass die Namen, die diese Funktion Sprache haben, ist noch ein Geschlecht, die in der Gegend gelebt und die sprachlich von den Makedoniern assimiliert, es ist klar, dass bereits im 5. Jahrhundert vor Christus. die einzigen Spuren dieser Sprache eminent auf ein Feld konservativ waren begrenzt, Nomenklatur. Bereits im 4. Jahrhundert vor Christus, wenn das Schreiben beginnt in Mazedonien zu verbreiten, im sprachlichen Sinne der Mazedonier waren diese Namen, ohne Unterscheidung offenbar, Teil des makedonischen Sprachmaterial und Tradition…». (q)

Das Geschlecht, den Professor A. sagt,. Panagiotou sind Phryger, so zu akzeptieren, den Einfluss einer phrygische Beschichtung (adstratum) die Bildung der Macedonian, offensichtlich durch die Positionen des Kollegen beeinflusst, Französisch Linguist Claude Brixhe, Professor an der Universität von Nancy, wer hat beträchtliche Forschung und Studien durchgeführt, in (tote Jahrhunderte) phrygische Sprache.

Professor Milch. Hatzopoulos jedoch nicht, diese Annahme akzeptieren und argumentiert, dass die Existenz des geschlossenen Resonanz Konsonanten b, (c), d mazedonischer aufgrund des Einflusses der benachbarten Dialekten Perrevos und Thessalien. Es unterstützt ein starkes und überzeugendes Argument:

“... Wenn wir berücksichtigen, die geographische Verteilung der Arten von Resonanz geschlossen nach Thessalien, Wir beobachten, dass sie in der nördlichen Region konzentriert sind, vor allem in Pelasgiotis und Perrhaibia, mit der höchsten Konzentration in den zweiten. Aber in Mazedonien sind diese Jungs ungleich verteilt. Gefunden in großer Zahl und Vielfalt - bietet Zeugnis für die ursprüngliche Vitalität des Phänomens - in drei Städten oder Regionen: in Vergina, Veria und Pieria. Aber alle diese sind in dem äußersten Südosten Teil von Makedonien, in direktem Kontakt mit Perrhaibia. Ich glaube, sie nur unsere geografische Verteilung der Lösung des Problems bietet. Also haben wir mit einer Laut Besonderheit des griechischen Dialekt handelt, gesprochen wird auf beiden Seiten des Olympus und der zweifellos aufgrund eines Substrat oder Beschichten, möglicherweise, aber nicht unbedingt, Phrygische.

Wenn irgendwelche Zweifel blieben hinsichtlich des griechischen Ursprung des Phänomens, werden die Namen von zwei Personen auflösen: Kevalinos und Vettalos.

Es wird allgemein angenommen, dass die erste von der Wurzel * ghebh indoeuropäischen kommt(e)l-. Wenn nach dem „phrygischen“ -Fall, Verlust von Sonorität von „KSZE“ fand nicht statt, bevor die anomoiosi des ausgeatmeten, Typ, die den griechischen Dialekt Mazedonien bilden sollte sollte Gevalinos nicht Kevalinos sein, Das ist ein Ergebnis des frühen Verlustes der Sonorität von „KSZE“ nach ihrem anomoiosis. Die Claude Brixhe und Anna Panayotou, vollständig zu realisieren, das Problem, entziehen akzeptieren (dass das Phänomen ist darauf zurückzuführen,) „Veraltete dialektismo“ („Falsch dialectisme“).

Von den anderen, der Name Vettalos, Es ist offensichtlich die Art der mazedonischen nationalen Thettalos, als Personennamen verwendet, mit möglichem Transfer von Rotem Thun. Wir wissen auch, dass der Kontrast zwischen Atticus Thettalos und Viotikos Fettalos, Es erfordert eine anfängliche * gwhe-.

Da zunächst der phrygischen, im Gegensatz zu den griechischen, die Indoeuropäische Lippen Gaumen(*)(Labiovelrs, d.h.. Konsonanten kw *, *gw, *gwh. NB. WEU) Sie verloren ihre Gaumen jede Spur davon nicht behalten Notizen, geben, die den griechischen Dialekt Mazedonien erben sollte, nach dem „Phrygisch“ -Fall, sollte eine anfängliche Generationen zeigen *, (d.h.. Gettalos. NB. WEU), was offensichtlich nicht der Fall ist.

Von den anderen, Typ Vettalos, Art, die mit einem starken Macedonians Anfangskonsonant ausgeprägt, Es kann in einer Art von kontinentalen Wind Dialekte interpretiert werden, wobei, wie wir wissen,, die Lippen Gaumen durch ein / i / oder / e / wurden einfach sonore Lippen- gefolgt ‚KSZE‘. Die Äolischen Typ Fettalos, hinter dem Vettalos, gibt uns einen terminus post quem (Latein. „Limit wonach ', d.h.. der früheste Zeitpunkt, der ein Ereignis passieren kann. NB. WEU) das Phänomen der Umwandlung in schlagenden Pakt (die Stimmhaftigkeit Phänomen). Dies liegt daran, wenn wir berücksichtigen, die Rechtschreibung mykenischen Zeichen, die noch immer eine diskrete Reihe von Symbolen Lippen Gaumen, erforderlich (= erforderlich) Die Datierung der obige Phänomen in einer post-mykenischen Zeit, genug, um nach Lippengaumen Beseitigung, Mittel zum Ende des zweiten Millennium BC. die früheste und wahrscheinlich in der griechischen Welt. Es ist offensichtlich, dass im Fall von Typ Vettalos, eine Ad-hoc (Latein. daraufhin, d.h.. konstruiert. NB. WEU) Annahme von „Veralterung dialektismou“ („Falsch dialectisme“) es ist nicht akzeptabel,, aufgrund der späten Zeitperioden, wo eine hypothetische mazedonische Patriot solchen Sprache Typen für den nationalen Namen des Thessalians von Zeit zu greifen versucht sein würde, wenn er durch die Art der Attika „common“ Thettalos ersetzt wurde. Nachbearbeiten eines Typs Vettalos, klingt vermeintlich „Macedonian“ (mehr „Macedonian klingender“), Unsere Rendite auf wissenschaftlichem Niveau Kenntnisse wurden im 19. Jahrhundert erreicht…». (r)

____________________________________________________

(*) Das fthongologiko System des ursprünglichen Proto-Indo-European (TIA) Sprache enthalten ein komplexes Konsonanten System zeichnet sich dadurch aus Hailey (labials), dental (dental), Galerie (velars), LIP-Laibung (Lippen velars) andere. Die wichtigste Kategorie von TIA Konsonanten waren geschlossen genannt (Anschläge), die wiederum in aicha geteilt (stimmlos / stimmlos Anschläge), sonor (stimmigen Anschläge) und sonore KSZE (stimmigen Aspiraten / aspiriert Anschläge). So haben wir die folgende Einteilung:

TIA AICHA hallt schlagende KSZE

Χειλικά p b bh

Dental t d AVW

Υπερωϊκά k g gh

Χειλο-υπερωϊκά kw gw GWh

Wie Professor erklärt (C). Bambiniotis, in Proto-Griechisch (IP) Sprache, Obwohl die Lippen gaben jeweilige Phoneme z.B., (b), f, Dental ihre Geräusche t, (d), (I), ihre Gaumen Noten von Mr.,(c),x. Wir stellen fest, dass laut KSZE TIA im RIP wurde aicha KSZE. Die LIP-Gaumen klingt allmählich verschwunden und wurde der jeweilige Chelat-, zahnärztliche oder Gaumen, in Abhängigkeit von der Vokal, gefolgt. Zum Beispiel konvertiert die Resonanz zottiges Phonem gWh bis Z, wenn ein Anhänger oder, bei RT gefolgt, wenn e oder j und x, wenn gefolgt th. (s)

FAZIT

Die mazedonische gehörte zu dem West / Nordwest / Continental alten Dialekte als separater Dialekt mit seinen eigenen Besonderheiten und Idiomen und war die Umgangssprache der Mehrheit der Bewohner des makedonischen Königreiches. Aber in einigen Regionen Nieder Mazedonien, vor allem denjenigen, die Thessalien Nachbarn, Bewohner sprachen einen archaischen Dialekt Wind, Rest der Erstinstallation des ersten Aeolians, und neuere Einflüsse aiolofona benachbarten Stämme, als Perevians, die Ainians, und Thessalians, mit ihrem gemischten Dialekt aiolodoriki. Bis zum Ende des 6. Jahrhunderts vor Christus. über, Es hörte auf als umgangs verwendet werden und überlebt nur in Ortsnamen, Monate und Personen. Die Existenz dieser beide dialektischen Formen führte zur Bildung verschiedenen Konzepte in alten Schriftstellern und der Wortlaut der widerstreitenden Ansichten, die die Mazedonier manchmal als Dorer zeigt (z.b.. Herodot) und manchmal als aiolofonous (z.b.. Hesiod, Hellanicus).

Eine genaue und äußerst überzeugende historische Interpretation dieses Phänomens wurde von Professor Milt formuliert. Hatzopoulos:

“... In den drei Brüdern Temenid, die mythischen Gründer des makedonischen Königreichs nach Herodot, seit der Antike gab es den Verdacht, dass sie aus dem Peloponnesischen Argos nicht gekommen waren,, aber von Argos Orestikon Ober Mazedonien, und deshalb wurde der Argeadians Name nicht nur auf die Königsdynastie gegeben, sondern auf den gesamten Clan, der die drei Brüder in dem Abenteuer der Eroberung Nieder Mazedonien folgte. Zu wissen, dass Orestes zu Molossian Gruppe gehörte, Es ist leicht zu sehen, wie, bedeutende und große Prestige Elite des neuen Königreichs, ihre eigene auferlegte (Nord-Westen, NB. WEU) Dialekt, während die alten äolischen Dialekt - deren Existenz Anlass zu einigen alten gegeben hatte,, aber auch jüngere Autoren betrachten aiolofonous Mazedonier - herabgestuft, um den Status eines vernacular Substrat (der alte Aeolic Dialekt auf den Status eines Substrat Patois Absteiger), einige Besonderheiten, die […] Sie überlebten nur in Form von Mindest Rückstände, im allgemeinen den Rand gedrängt, mit Ausnahme bestimmter Namen Websites, Personennamen und Namen von Monaten, die durch Tradition eingerichtet worden…».(Herr)

WEU

NOTIZEN
((a)) Finden Sie unter. über: M. Garasanin: C.A.H. Vol. III Teil 1, p. 142 - Cambridge, 1982. J. P. Mallory: Auf der Suche nach den Indogermanen, p. 69 - London, 1991. Μ. Sakellariou: Griechische Nation Geschichte, Tom. A pp. 364-365 - Athen, 1972. (A). – F. Christidis (ed.): „Die Geschichte der griechischen Sprache: Von den Anfängen bis Spätantike " – Thessaloniki, 2001, und die jüngste und katatopistikotato David W. Anthony: Das Pferd, das Rad, und Sprache: Wie Bronze-Age-Reiter aus den eurasischen Steppen Shaped der modernen Welt σσ. 368-369- Princeton N. J. 2007
((b)) Finden Sie unter. Die Wirkung verschiedener Substrate linguistischer (Substrat) und Beschichtungen (adstratum) die Bildung und Entwicklung von Sprachen in der klassischen Arbeit von James M. Anderson: Strukturelle Aspekte von Sprachwandel σσ. 89-95 - London, 1973
((c)) Finden Sie unter. Μ. Sakellariou: IE. ibid. p. pp. 365-366
((d)) F. G. Sturz, Mazedonisch Dialekt liber, Leipzig, 1808
((e)) G. O. Müller, Über die Wohnsitz, die Abstammung und die ältere Geschichte des makedonischen Volks, Berlin, 1825
((f)) Miltiades Hatzopoulos: Die Rede der alten Mazedonier, in Anbetracht der jüngsten epigraphic Entdeckungen - VI Internationalen Symposium über die antike Makedonien, Thessaloniki, 1999
((g)) Finden Sie unter. Anna Panayiotou: Die Position des Macedonian – Aus der „Die Geschichte der griechischen Sprache: Von früh bis spät Antike“ – EDS. A.-F. Christidis, p. 319-325. Thessaloniki, 2001 - Greek Language Center & Institut der modernen griechischen Studien [Stiftung Manolis Triantafyllides].
(die) Finden Sie unter. Details der oben in Miltiades Hatzopoulos: Die Rede der alten Mazedonier ό.π.
((I)) Finden Sie unter. (A). Panagiotou: Die Position der Macedonian ibid.
((j)) Das Ganze wird auf dem Internet-Adresse Text veröffentlicht: http://abnet.agrino.org/htmls/D/D009.html)
(k) Ein übliches Verfahren im antiken Griechenland ein Ziel zu erreichen, (niedrige Bildungs- und intellektueller Ebene Menschen) mit magischen Handlungen und Sätze waren die
cataplasm (= Verzauberungen). Der Fluch erotische Anrufungen geschrieben hauptsächlich in Bleiplatten (kostengünstig und haltbares Material, obwohl sie Platten von Edelmetallen gefunden), die auf Walze gewickelt und durchbohrte durch und durch mit einem Nagel (Nageln). Dann warf cataplasm in Gräbern oder Brunnen, die mit den Geistern der Unterwelt in direkten Kontakt kommen.
(l) Finden Sie unter. R. A. Cross: „Die Sprache der Mazedonier“ σελίδες 843-847, στο Τhe Cambridge Alte Geschichte - Vol. III, Teil 1 (2Nd Edition 1982, nachgedruckt 1990).
(m) E. N. Austausch: bevor Alexander – Konstruktionen von Früh Mazedonien (1999)
(n) Finden Sie unter. Miltiades Hatzopoulos: Die Rede der alten Mazedonier ό.π.
(o) Finden Sie unter. M. Hatzopoulos: Die Rede ... ibid.
(p) Finden Sie unter. M. Hatzopoulos: Die Rede ... ibid.
(q) Finden Sie unter. Anna Panayiotou: Die Position des Macedonian – „Die Geschichte der griechischen Sprache: Von früh bis spät Antike“ ibid.
(r) Finden Sie unter. M. Hatzopoulos: Die Rede ... ibid.
(s) Finden Sie unter. (C). Mpampiniotis: „Kurze Einführung in Indogermanische Sprachwissenschaft und die Geschichte der griechischen Sprache“, pp. 65-66 - Athen 1977
(Herr) Finden Sie unter. M. Hatzopoulos: Die Rede ... ibid.

Zuerst im dritten Band / Ausgabe des Magazins „New Ermis O Logios“ veröffentlicht (September bis Dezember 2011)

Die Sprache der alten Mazedonier

Die wichtigsten griechischen Dialekte der griechischen Halbinsel

und Kleinasien um 500 z.b..

Die Sprache der alten Mazedonier

Dimitri E.. Evangelides

Die griechische Sprache, nach den neuesten wissenschaftlichen Gutachten((a)), in Griechenland gebildet, nach der Ankunft von Proto-Griechisch, die tatsächlich aufgenommen und verschwand nach und nach den zuvor festgelegten Völkern (= Proellines), aber kulturell geprägt und kulturelle. Die Proellines sprechen ihre eigene Sprache und damit beeinflusst deutlich die Gestaltung der griechischen Sprache. Ergebnis dieses Prozesses((b)) war der erste Single Proto-Griechisch Zerfall in drei Dialekte unter 2200/2100 z.b.. und 1900 z.b.. d.h.. die endgültige Installation von Proto-Griechen in einem relativ engen Band, das den aktuellen Kontinent und einen Teil des N. enthielt. (D). Illyridos, Westmakedonien und B. (A). Teil von Thessalien (finden Sie unter. Charta), bis zum Beginn der Bewegung dieser Geschlechter, vor allem in den südlichen Regionen.((c))

Original Proto-Griechisch Gleichheit Einrichtungen

Die Dialekte sie waren:

1. Eine sehr archaische Form der nachfolgenden Ionic-Attika dialektale

2. Eine gut archaische Form der sogenannten West / Nordwest / kontinental dialektale (Diese entstand später Dorian Laconia, Kreta usw., der Dialekt von Elis, die Aitoliki, die Neo-Achaiki, und Dialekte der drei großen ethnischen Gruppen in Epirus - Thesproter, Molossos, Chaonia) und

3. Das so genannte Zentral Dialect, die dann aufgeteilt in Wind (bezeichnet als Proto-Wind) und die arkadisch (die nachfolgende Arkadi-Zypern).

Die Vollendung des Bildes schon erwähnt, dass um 1600 z.b.. ein aiolofonon Achaean Teil wanderten von Thessalien (= Achaia Fthiotis) BA Peloponnes. Dort ihr Dialekt zeigt Innovationen und wird von arkadischem beeinflusst (später Arkadi-Zypern) Dialekt des zentralen Peloponnese (wo rund 1900 z.b.. Sie hatten migriert und ließ sich die Arkadofonoi, kommt aus dem Bereich der westlichen Mazedoniens heute). So erreichte schließlich unsere bekannten, die Zeichen mit linear B, Dialekt der mykenischen Königreich, die zuvor als Achaean berichtet (Es sollte nicht mit dem oben genannten Neo-Achaean verwechselt werden, ein Doric Dialekt), und heute hat sich durchgesetzt im Allgemeinen zu nennen mykenischen. Mit dem Zusammenbruch der mykenischen Welt, Mykenischen Dialekt hörte allmählich dauerhaft verwendet werden um verschwinden 1150 z.b.. Schließlich, der Schnittpunkt von Wind und westlichen Elementen Dialectology, entstand die Thessalien und die Boeotian Dialekt.

Was war also die sprachliche Verwandtschaft des alten makedonischen Dialekts in Bezug auf die oben Dialekte der griechischen Sprache;

Bevor wir uns die Antworten suchen auf diese Frage sollte daran erinnert werden, dass die Untersuchungen und Studien für die mazedonischen 30 Jahre große Fortschritte in den letzten zeigten, so dass wir sprechen jetzt von sprachlichen Rohstoff, von denen wir spezifische wissenschaftliche Schlüsse zu ziehen.

im Grunde aus dem frühen 19. Jahrhundert mit der Veröffentlichung in Leipzig, Deutschland auf einer kurze Studie wissenschaftlich jedoch Diskussionen Gestartet von F. Clark. Stourts dem Titel "Auf dem Dialekt des freien Mazedonisch»((d)), das Ziel, die Ansichten und Forschung über die Position Mazedonisch als Dialekt der griechischen Sprache zu präsentieren und vor allem durch die Ausstellung 1825 seine Arbeit (C). O. Myller «Über den Aufenthalt, der Ursprung und die älteste Geschichte des mazedonischen Volkes»((e)). Leider stellte sich die Diskussion der wissenschaftlichen bald in die Politik und wurde zu einer endlosen Reihe von Auseinandersetzungen für den griechischen Charakter oder nicht diese Sprache.((f))

wie beobachtet: «…Seit vielen Jahrzehnten gab es eine starke Herausforderung für die Aufnahme oder nicht von den griechischen mazedonischen Dialekte. Das Problem wurde teilweise durch den Ausfall des Materials, vor allem am frühen Inschriften, aber in exoepistimonikous Mittel, Seit Beginn war die Kontroverse eng abhängig von den politischen und historischen Entwicklungen in dem südlichen Balkan im 19. und 20. Jahrhundert – bis zum heutigen Tag – und territoriale Ansprüche der Völker, die das Gebiet bewohnen…».((g))

deshalb versucht, die Frage, die wir gestellt oben über das Verhältnis der alten makedonischen Dialekt zu den anderen griechischen Dialekte zu beantworten, Das müssen wir in der Vergangenheit klären, aber bis vor relativ kurzer Zeit, Es war schwierig, eine einfache und klare Antwort aus Mangel oder auch der Mangel an Sprachmaterial, so dass eine Vielzahl von Fällen und Meinungen. Diese können wir in vier Gruppen klassifizieren, in Abhängigkeit von der Positionsstützung:

1. Die früheste Position der Ansicht akzeptieren, dass mazedonische eine gemischte Sprache war, Relativ illyrischer (Die Position der G. O. Müller, sondern vor allem Slawen Wissenschaftler dann, als G. Kazaroff, M. Rostovtzeff, M. Budimir, H. Baric κ.ά) oder Thracian (noch unterstützt heute von bulgarischen D. Tzanoff).

2. Eine andere Position, von führenden Wissenschaftlern unterstützt, als Mazedonisch akzeptiert unabhängige indoeuropäische Sprache, verwandt mit dem griechischen (V. Pisani, Ich. Russisch, G. Mihailov, P. Chantraine, Ich. Pudic, C. D. Bock, E. Schwyzer, Vlad. georgiev, In. In. Tarn und der prominente Französisch Linguist Olivier Masson am Anfang seiner Karriere).

3. Die Mehrheit jedoch Wissenschaftler und Linguisten in erster Linie unterstützt und unterstützt, dass Mazedonisch war ein weiterer griechischer Dialekt (Die Position von F. entwickelt. Clark. Stourts oben erwähnt, und der „Patriarch“ der griechischen Linguistik C.. Manos (1848-1941), der verstorbene Professor für Linguistik an der Aristoteles-Universität Thessaloniki. Kerbe. Andrioti, und N. Kalleris, A. Fick, Otto Hoffmann, F. die Solms, V. Lesny, F. Geyer, N. G. L. Hammond, A. Toynbee, Ch. Edson und Olivier Masson in reifen Jahren).

4. Schließlich, Wir müssen die Existenz eines bisher kleinen Teil Wissenschaftler erwähnen, die erfüllt eine vorsichtige Haltung, die Existenz bestimmter Zweideutigkeiten und Unzulänglichkeit des sprachlichen Materials unter Berufung war die zur Verfügung stehende Zeit, somit unmöglich, eine fundierte Position zu prüfen, zu formulieren [hauptsächlich, Französisch Sprachwissenschaftler Antoine Meillet (1866-1936) und Italoevraios Historiker Arnaldo Momigliano(1908-1987)] (die).

Aber auch alte Quellen waren, nicht nur äußerst knapp über die Frage der Sprache der Mazedonier, sondern verschlimmert die Verwirrung. Wie treffend und klar diese Situation erklärt:

„…Die alten Schriftsteller erwähnt eher selten in der Sprache selbst der Mazedonier. Zusammenfassend (finden Sie unter. letzte Panayiotou 1992-Kapetanopoulos 1995) wir konnten die entsprechenden Nachweise Gruppe wie folgt:

(a). Für den Charakter des makedonischen Dialekt: Während der Tito Livio Mazedonier, Aitolous und Akarnanes sprechen den gleichen Dialekt – ähnlicher Befund hat Strabo für Ipeirots Dialekt und Mazedonisch. Wie wir alle wissen, Idiome vor allem Gleichheit sind im Nordwesten dialektisch Gruppe. Die Zeugnisse werden nun durch die dialektischen Inschriften und wiederum in Verbindung mit indirektem Nachweis der Quellen für die Affinität Dorer und Mazedonier bestätigt: Herodot (1.56) identifiziert Doriern und Macedonians – selbst (5.20, 5.22, 8.137, 8.138), wie Thukydides (2.99.3) und andere später Quellen vertraut Mythos, dass das Königshaus Timenidon mit Argos und Hercules verbindet, Informationen indirekt durch archäologische Funde bestätigt zB. die cataplasm veröffentlicht von Tiverios (1989) […] Kontrast, genealogische Mythe von Hesiod und Ellanikou verbinden die Mazedonier mit den Äolischen, aber bisher keine starken Beweise verstärken diese Tradition.

(b). Zur schrittweisen Marginalisierung des makedonischen Dialekt: Bereits in der Armee von M. Alexander, eine Reihe interaktive unterschiedlicher Herkunft, die Macedonians ausgedrückt gemeinsam – Dialekt verwendet nur zwischen Mazedoniern oder in Momenten der intensiven Emotionen. H jünger chronologisch Zeugnis Dialekt ist die Mitte des 1. Jahrhunderts vor Christus. und bezieht sich auf den Rückgang noch vor dieser Zeit der Ptolemäer Gericht. Das Zeugnis der von den Inschriften bestätigt Quellen.

(c). Für den mazedonischen Dialekt und gemeinsamen: H gemeinsame Ausbreitung durch die Macedonian Eroberung und herrschte, ohne zu stoppen, Dank der hellenistischen Reiche. So verknüpfen später zum Bewußtsein bestimmter Attizisten sehr eng mit den Mazedoniern, in dem Maße, dass der Begriff makedonizein einige von ihnen die Bedeutung zu erwerben ‚sprechen gemeinsam‘ (z.b.. Athener, „Deipnosophistai» 3.121f-122a) – Aus diesem Grund verursacht auch ihre ironische Kommentare. Als Beweis auch für die Bedeutung der makedonizein Attizisten Passagen begegnen können, wobei die gleiche Art von Hand als „Macedonian“ und voneinander als eine Art von „klebrigen“ unter Verwendung des „unlearned“ oder „neueren“ gekennzeichnet…“.((I))

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass in den letzten dreißig Jahren, die Situation radikal dank der Akademie der Wissenschaften Berlin Beiträge epigraphic Material aus der Region von Thessaloniki geändert (1972) und Nord-Mazedonien (1999), und das griechisch-römische Antike Zentrum (K.E.R.A.) aus Ober Mazedonien (1985) und die Umgebung von Veria (1998). Außerdem veröffentlichte die KERA drei Sammlungen von sehr bedeutenden Namen aus den Bereichen Veria, von Edessa und Expatriate Mazedonier.

Er stellt klar, und Professor AUTH. John M. Bummler in einem ausgezeichneten Artikel mit dem Titel "Die Sprache der alten Mazedonier • Neue Daten von Pella»((j)):

«Für eine lange Zeit die Menschen die Sprache der Mazedonier sprach diskutiert und verschiedene Ansätze. Von einigen Forschern sogar, BORZA der amerikanische Professor und seine Studenten, Es gilt, dass alle griechischen Inschriften in der großen Touba Vergina gehören zu Verwandten der Könige gefunden, da die Königsgräber sind. Ihre Sprache sagen, dass es dem griechischen natürlich nach sich Wissenschaftler argumentieren, dass die königliche Familie und die höchste Klasse nur Hellenized hatte. Aber es ist auf diese Weise; Offensichtlich würde dieses Argument verwirkt worden, wenn wir griechische Texte, die zu gewöhnlichen Menschen und aus der Zeit vor der Zeit Alexanders des Großen und die gemeinsame griechische waren, sagen vor der Mitte des 4. Jahrhunderts. z.b..

Der frühe Friedhof Agora Pella gab uns die wichtigsten Erkenntnisse. Seit dem Ende des 5. Jahrhunderts. z.b.. stammt Grabstein Xanthos. Ein armes Kind auf. Zu machen, wurde die kleine Säule ein Stück Marmor wiederverwendet. Die Inschrift auf der Säule schreibt: XANTHOS / Demetrios / Y und AMA / CODE SON. Von besonderem Interesse hier Mutter Amades. Dieser Name scheint von der Wurzel Uhr zu kommen- von wo aus der Homer AMA-omega Verb (Arch. = Mähen) und die mazedonische Endung -dika, Denken Sie an den breiten Namen. Beachten Sie die regelmäßige Bildung von mazedonischen Terminal an einem Ort, der. Neuere Erkenntnisse auch aus unserer Vergina gab dreimal den Namen Philipps Mutter als Eurydike und nicht Eurydice. So, Heute vor knapp waren wächst täglich mit den Entdeckungen von Archäologen während Beispiele für ein paar Jahre. Ich erinnere Sie daran, zwei Funde aus dem Friedhof von Pella, aus dem Boden gerupft vor kurzem. Diese goldenen Blätter mit der Identität des Toten. In einem Blatt aufgezeichnet Igisiska Namen, statt Igisiski, das Verb Blei. Ich auch erwähnen, dass die Toten war ein kleines Mädchen, so ist es -iski = Igisiski. In einem anderen aufgezeichneten Namen Hosting. Eine weitere Erkenntnis aus dem Friedhof des Marktgebietes gehört zu einer bleiernen Platte eingeschrieben, ΈΝΑ katadesmo(k), wie sagen die Alten. Es ist eine große Akquisition der archäologischen Forschung in Mazedonien in den letzten Jahren durchgeführt. Dieser Text, meiner Meinung nach, kann entscheidend für das Verständnis des makedonischen Dialekt helfen. Da es derzeit, der einzige dialektale Text Mazedonisch. Die Bedeutung weiter zunimmt, weil es relativ umfangreichen Text ist. Dieser Text ist bereit für die Veröffentlichung, nur erscheinen, Ich bin sicher, das wird von Experten Linguisten breit diskutiert.

Die Platte wurde in einem Grab einer bescheidenen Person entdeckt. Der Text stellt die Beziehungen zu Attic Ausarbeitung. Aber anders als die attischen-ionische Gruppe des folgend:

1. A und hier gibt es die sekundäre, finden Sie unter. zB. Thetis, statt Thetimi, Ficken statt gimai, andere stattdessen eine andere, verlassenen Ort verlassen, schlecht eher schlecht.

2. Die Verkürzung von a und b ist ein nicht oh, z.b.. Wenn Allan Pasang statt andere Pässe, stattdessen Witwe Witwen usw..

3. Allgemeine und andere Besonderheiten hilft uns, die Textsprache in der Gruppe der NW Doric griechischen Dialekt natürlich Rang. So dass die mazedonische und dies bedeutete, als Alexander spricht Soldaten Macedonists…».

Leider, alte Theorien zurückgezogen schwierig bleiben somit veraltet „Weisheit“ noch geladen Zeitschriften, Universitätslehrbücher und Werke, wie treffend sagt Professor Milt. Hatzopoulos, angibt, als Beispiele (zu vermeiden, würde sagen,), der Text von Professor P. Krosslant (R. A. Cross), Im dritten Band - Teil 1, die berühmte und sehr zuverlässig sonst „Alte Geschichte“ der Universität Cambridge in Mazedonisch(l) und die Broschüre Amerikanoroumanou Professor Evgeniou Mporza(m).

auch ein typisches Beispiel und dialektologikoi Karten in ausländischen zirkulierenden (aber leider in der griechischen) Literatur und die Begrenzung der griechischen Dialekte in einem kleinen Segment des griechischen Raumes (südliches Festland Griechenland, die Inseln und die Küste von Kleinasien), und zeigen den Bereich Mazedonien, und Epirus, von Sprechern nicht-griechischen Dialekte bewohnt!

Robert Morkot, Ed. 1996. Der Pinguin Historischer Atlas der griechischen Antike.

„Penguin Books“, p. 23.

http://www.trentu.ca/faculty/rfitzsimons/AHCL2200Y/LE 04-01.htm

http://titus.fkidg1.uni-frankfurt.de/didact/karten/griech/grdialm.htm

(Cambridge Alte Geschichte Vol. III Teil 1)

Aber warum waren diese Zweifel und Kontroversen über die Position des makedonischen Dialekt;

Wie Professor M. erklärt. Hatzopoulos(n):

«…Ein Grund - vielleicht der größte - für so viel Widerstand gegen die Assimilation von neuen Daten und das Beharren auf veralteten Theorien, bis auch die letzten Jahre, in dem die Art und Weise, das 19. Jahrhundert, die wissenschaftliche Debatte über den mazedonischen Dialekt und griechischen Nicht-Charakter auf sporadische Erscheinung konzentriert in Mazedonisch Worten und Eigennamen - die ansonsten völlig griechische erschienen - geschlossen Resonanz Konsonanten [stimmigen Anschläge] ((b), (d), (c)) anstelle der entsprechenden ursprünglichen KSZE, aichon geschlossen Konsonanten [ursprünglich „absaugen“ stimmlos Anschläge] (f, (I), x,), in anderen griechischen Dialekte erwartet, zum Beispiel Valakros und Verena statt Kahlheit und Ferenika…».

und weiter:

«[…] Seit Mitte der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde die Beschleunigung der archäologischen Forschung in Mazedonien und die Aktivitäten von KERA „Mazedonien“ Programm führte zur Präsentation zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten und darunter von führenden Linguisten (Claude Brixhe, Anna Panayiotou, O. Masson, L. Dubois, Miltiades B.. Hatzopoulos) sie verwendet, um die neueren Daten, die gesammelt wurden,, wodurch über die Gordium Bindung bewegen, Wer, aus dem 19. Jahrhundert erfasst alle Diskussionen über die Sprache der alten Mazedonier Umgebung, d.h.. ob oder nicht, es war griechisch. So ist es keine Übertreibung zu sagen, dass von jetzt an dem Hindernis, das die Identifikation der Sprache behindert sie sprachen, Philipp und Alexander der Große hatte bereits beseitigt: Die alte mazedonisch war ein echter und echter griechischer Dialekt. In dieser Frage alle Linguisten und Wissenschaftler aktiv in dieser Frage beschäftigt hatten nun die gleiche Ansicht. Aber es ist ebenso wahr, dass sie nicht zustimmen auf alles.

Zwei Fragen aufwerfen noch ernsthafte Meinungsverschiedenheiten:

(a)) Das erklärt die sporadische Anwesenheit in Mazedonisch Worte und Namen der Noten b, (d), c anstelle der entsprechenden Phoneme f, (I), x andere griechische Dialekte;

(b)) Was ist die dialektische Position innerhalb der mazedonischen griechischen;

Die erste Frage wurde mehrmals in den letzten Jahren untersucht, aber mit unterschiedlichen Ergebnissen von Claude Brixhe und Anna Panayotou auf der einen Seite und O. Masson, L. Dubois und ich auf der anderen Seite.

Zum Thema dialektischer Beziehungen innerhalb des griechischen Mazedonisch, Neben den oben genannten Wissenschaftler, N. G. L. Hammond und E. Voutiras machte auch einen wichtigen Beitrag. So lange jedoch behandelt, nach und nach wurde ich davon überzeugt, dass die beiden oben genannten Fragen eng miteinander verknüpft sind oder eher, dass die Forschung auf dialektale Affinitäten des makedonischen Dialekt kann eine zufriedenstellende Erklärungen für diese Frage Besonderheit des symphonischen System bieten (dieser umstrittenen Besonderheit seiner consonantal System). […]

So ist die Suche nach dem passenden System der mazedonischen führte zur Frage der Dialektologie Affinitäten dieser Rede, die eng verbunden war. es war normal, Die grundlegenden Meinungsverschiedenheiten über den griechischen oder nicht-griechischen Charakter der mazedonischen, zur Seite legt in einer zweiten Position, um die Frage nach ihrer Montage innerhalb der griechischen Dialekte. Jedoch nicht vollständig vernachlässigt. Bereits, ° F. G. Sturz, unterstützt durch Herodotus, Macedonian als Doric Dialekt identifiziert, während Otto Abel war präzise und zwischen den nördlichen dorischen Dialekte platziert. Angenommen, Strabo und Plutarch haben die notwendigen Argumente zur Verfügung gestellt, darauf zu bestehen, dass die mazedonischen nicht vom Festland Dialekt unterschieden sich.

Die grundlegenden Arbeiten von Otto Hoffmann war das, was entscheidend die Wind Dimension in die Diskussion eingeführt, Das war heute weit verbreitet akzeptiert (Daskalakis, Toynbee, Goukowsky). Die Position der Doric-Nord-West Dimension machte eine starke Wiederherstellung durch das Ansehen von J. N. Kalleris von G. gefolgt. Mpampiniotis, von Olivier Masson und anderen Wissenschaftlern mit mehr gemeißelten Ansichten (A. Tsopanakis, A. Ich. Thavoris, M. B. Sakellariou und Cl. Brixhe). Schließlich ist die N. G. L. Hammond aus klarste Sicht, Argument für die Existenz von zwei parallelen mazedonischen Dialekte: Ein Ober Mazedonien ist eng mit den nordwestlichen Dialekten und einem anderen in Nieder Mazedonien Linie nach Thessalien verbunden. Aber ein neues Element, die Veröffentlichung eines umfassenden Dialektologie Text aus Mazedonien, eine neue Situation geschaffen. Dieser Text stammt aus der Entdeckung eines cataplasm (finden Sie unter. NB. k) aus der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts vor Christus. das wurde in einem Grab bei Pella entdeckt ... "(o).

Die Pella Fluch Tablette

(Archäologische Museum von Pella)

Größe: 30 cm X 6 cm

Text

[Thetis]Und unsere Dionysofontos das Ende und gamon aufgezeichnet und wenn Allan Pasang Rd-

[naik]Wissenschaften und Witwe und Jungfrau, in der Tat Thetimas, Und parkattithemai Makronas und
[pro] daimosi • Crick und ich doch dielexaimi und anagnoiin Palein anoroxasa,
[toque] Fick Dionysofonta, erstwhile wurden • es nicht gar Lavos Allan Frau tun, aber die AWU,
[AWU d]E synkatagirasai Dionysofonti und midemian Allan. Iketis ymo(n) ausgelegt-
[• ist Phil;]wenn beklagte, die Filter Dämonen[die](j), dapina gar
IME überall Freunde und Wüsten • Andere
[Identifikation]Emin ein Geschäft wie nicht ginitai die[Computer]die falsche und schlechte Thetis apolitai.
[—-]AL[—-]Bindung eines YNM..ESPLIN, Me nicht [(e)]ὐ[(d)]aimona und gesegnet genestai
[—–] DAS[.].[—-].[..]..E.E.EO[ ]A.[.]E..MEGE[—]

1. [Für die Thetis]uns und Dionysofonta die Zeremonie und Hochzeit schreiben den Fluch, und für (Ehe) alles anderes Glas pe-

2. [naik]s, Witwen und Jungfrauen (mit ihm), vor allem aber für Thetis und zuweisen (dieser Fluch) und in Makrona

3. [die] Dämonen. Und das nur, wenn ausgraben und auspacken und wieder gelesen (diese Worte)

4. [dann] (nur kann) die Dionysofon heiraten und nicht vor. Und nicht eine andere Frau heiraten, nur mir

5. und kann ich wachsen mit ihm und alle anderen Dionysofonta. Ihre Iketides sind:

6. zeigen Mitgefühl [Kuss;], Lieblings Dämonen, demütig (Ich bitte Sie,) Sie flohen mit all meinen Lieblings

7. Aber bitte halten (dies geschrieben) für mich als nicht diese Ereignisse so verloren Thetis mißbraucht

8. und gib mir Glück und Seligkeit.

Wir sollten beachten, dass viele „Gratulanten“ waren schnell die enorme Bedeutung dieser Entdeckung für linguistische Forschung zu reduzieren, mit Argumenten von Skepsis zu einem einfachen nicht-Fällen im Bereich. Professor Milch. Hatzopoulos Es ist apostomotikos in dieser Angelegenheit:

“... Meiner Meinung nach der Gegenwart (Sprache) Typen, wie dielexaimi, IME, anoroxasa, dapina, welches in Macedonian erwartet, aber völlig fremd nordwestlichen Dialekte, Bestätigung ist entscheidend für die lokale Herkunft des Autors des Textes und ermöglicht es uns, den unwahrscheinlichen Fall abzulehnen, dass der Text war vielleicht ein Werk Epirus Bewohner, der in Pella lebte ...‘.(p)
kontroverse nach

Zurück zu der notorischen Frage nach der Existenz der mazedonischen geschlossene Resonanz Konsonanten [stimmigen Anschläge] ((b), (d), (c)) anstelle der entsprechenden ursprünglichen KSZE, aichon geschlossen Konsonanten [ursprünglich „absaugen“ stimmlos Anschläge] (f, (I), x), die existieren in anderen griechischen Dialekte.

In dieser Ausgabe, wie oben erwähnt, gibt es zwei Ansichten über die Entstehung des Phänomens. Die erste Ansicht wird unterstützt, in erster Linie von Professor Anna Panayiotou:

“... Einige alte (von Plutarch und nach) und byzantinische Quellen geht hervor, dass die Mazedonier B «gefärbt» statt F. (und einmal D statt Th) in anthroponymia, in Andachts Beiworte, in Kalendermonate der mazedonischen und mazedonischen ‚Sprachen‘ – Grammatiker und Lexikographen behaupten, dass anthroponymio Kuss ([phvla]) z.b.. der mazedonischen Villa entsprach [bvla] (oder seit dem Ende der klassischen Periode [vvla] nach Meinung einiger Forscher, κυρίως Babiniotis 1992). Ayti der Unterschied von den meisten Linguisten und Wissenschaftlern als unbedingt notwendig angesehen wurde, Mazedonisch getrennt nicht von allen griechischen Dialekte – einschließlich der mykenischen Griechisch -, weil es unterschiedliche Entwicklungen in phonologischem System impliziert Konsonanten Mazedonisch: d.h., nach dieser Theorie, die indoeuropäische sonore KSZE * bh, *dh, *gh haben Falle in Griechisch in aicha KSZE [ph th kh] (F-Charts, Th, X jeweils) ihre Lautstärke verloren, während die Macedonian Falle jeweils [b d g] (B-Charts, (D), C jeweils), dh ihre shagginess verloren. Nach anderen Gelehrten, Der Unterschied spiegelt die Entwicklungen innerhalb der griechischen (apokleistopoiisi), Position ziemlich schwierig, mit den neuesten Daten aus dem Dialekt Texten in Einklang zu bringen (finden Sie unter. letzte Brixhe & Panayotou 1994, 211 und 216-218, Panagiotou 1997, 202). Vielleicht ist es wirtschaftlicher, anzunehmen, dass die Namen, die diese Funktion Sprache haben, ist noch ein Geschlecht, die in der Gegend gelebt und die sprachlich von den Makedoniern assimiliert, es ist klar, dass bereits im 5. Jahrhundert vor Christus. die einzigen Spuren dieser Sprache eminent auf ein Feld konservativ waren begrenzt, Nomenklatur. Bereits im 4. Jahrhundert vor Christus, wenn das Schreiben beginnt in Mazedonien zu verbreiten, im sprachlichen Sinne der Mazedonier waren diese Namen, ohne Unterscheidung offenbar, Teil des makedonischen Sprachmaterial und Tradition…». (q)

Das Geschlecht, den Professor A. sagt,. Panagiotou sind Phryger, so zu akzeptieren, den Einfluss einer phrygische Beschichtung (adstratum) die Bildung der Macedonian, offensichtlich durch die Positionen des Kollegen beeinflusst, Französisch Linguist Claude Brixhe, Professor an der Universität von Nancy, wer hat beträchtliche Forschung und Studien durchgeführt, in (tote Jahrhunderte) phrygische Sprache.

Professor Milch. Hatzopoulos jedoch nicht, diese Annahme akzeptieren und argumentiert, dass die Existenz des geschlossenen Resonanz Konsonanten b, (c), d mazedonischer aufgrund des Einflusses der benachbarten Dialekten Perrevos und Thessalien. Es unterstützt ein starkes und überzeugendes Argument:

“... Wenn wir berücksichtigen, die geographische Verteilung der Arten von Resonanz geschlossen nach Thessalien, Wir beobachten, dass sie in der nördlichen Region konzentriert sind, vor allem in Pelasgiotis und Perrhaibia, mit der höchsten Konzentration in den zweiten. Aber in Mazedonien sind diese Jungs ungleich verteilt. Gefunden in großer Zahl und Vielfalt - bietet Zeugnis für die ursprüngliche Vitalität des Phänomens - in drei Städten oder Regionen: in Vergina, Veria und Pieria. Aber alle diese sind in dem äußersten Südosten Teil von Makedonien, in direktem Kontakt mit Perrhaibia. Ich glaube, sie nur unsere geografische Verteilung der Lösung des Problems bietet. Also haben wir mit einer Laut Besonderheit des griechischen Dialekt handelt, gesprochen wird auf beiden Seiten des Olympus und der zweifellos aufgrund eines Substrat oder Beschichten, möglicherweise, aber nicht unbedingt, Phrygische.

Wenn irgendwelche Zweifel blieben hinsichtlich des griechischen Ursprung des Phänomens, werden die Namen von zwei Personen auflösen: Kevalinos und Vettalos.

Es wird allgemein angenommen, dass die erste von der Wurzel * ghebh indoeuropäischen kommt(e)l-. Wenn nach dem „phrygischen“ -Fall, Verlust von Sonorität von „KSZE“ fand nicht statt, bevor die anomoiosi des ausgeatmeten, Typ, die den griechischen Dialekt Mazedonien bilden sollte sollte Gevalinos nicht Kevalinos sein, Das ist ein Ergebnis des frühen Verlustes der Sonorität von „KSZE“ nach ihrem anomoiosis. Die Claude Brixhe und Anna Panayotou, vollständig zu realisieren, das Problem, entziehen akzeptieren (dass das Phänomen ist darauf zurückzuführen,) „Veraltete dialektismo“ („Falsch dialectisme“).

Von den anderen, der Name Vettalos, Es ist offensichtlich die Art der mazedonischen nationalen Thettalos, als Personennamen verwendet, mit möglichem Transfer von Rotem Thun. Wir wissen auch, dass der Kontrast zwischen Atticus Thettalos und Viotikos Fettalos, Es erfordert eine anfängliche * gwhe-.

Da zunächst der phrygischen, im Gegensatz zu den griechischen, die Indoeuropäische Lippen Gaumen(*)(Labiovelrs, d.h.. Konsonanten kw *, *gw, *gwh. NB. WEU) Sie verloren ihre Gaumen jede Spur davon nicht behalten Notizen, geben, die den griechischen Dialekt Mazedonien erben sollte, nach dem „Phrygisch“ -Fall, sollte eine anfängliche Generationen zeigen *, (d.h.. Gettalos. NB. WEU), was offensichtlich nicht der Fall ist.

Von den anderen, Typ Vettalos, Art, die mit einem starken Macedonians Anfangskonsonant ausgeprägt, Es kann in einer Art von kontinentalen Wind Dialekte interpretiert werden, wobei, wie wir wissen,, die Lippen Gaumen durch ein / i / oder / e / wurden einfach sonore Lippen- gefolgt ‚KSZE‘. Die Äolischen Typ Fettalos, hinter dem Vettalos, gibt uns einen terminus post quem (Latein. „Limit wonach ', d.h.. der früheste Zeitpunkt, der ein Ereignis passieren kann. NB. WEU) das Phänomen der Umwandlung in schlagenden Pakt (die Stimmhaftigkeit Phänomen). Dies liegt daran, wenn wir berücksichtigen, die Rechtschreibung mykenischen Zeichen, die noch immer eine diskrete Reihe von Symbolen Lippen Gaumen, erforderlich (= erforderlich) Die Datierung der obige Phänomen in einer post-mykenischen Zeit, genug, um nach Lippengaumen Beseitigung, Mittel zum Ende des zweiten Millennium BC. die früheste und wahrscheinlich in der griechischen Welt. Es ist offensichtlich, dass im Fall von Typ Vettalos, eine Ad-hoc (Latein. daraufhin, d.h.. konstruiert. NB. WEU) Annahme von „Veralterung dialektismou“ („Falsch dialectisme“) es ist nicht akzeptabel,, aufgrund der späten Zeitperioden, wo eine hypothetische mazedonische Patriot solchen Sprache Typen für den nationalen Namen des Thessalians von Zeit zu greifen versucht sein würde, wenn er durch die Art der Attika „common“ Thettalos ersetzt wurde. Nachbearbeiten eines Typs Vettalos, klingt vermeintlich „Macedonian“ (mehr „Macedonian klingender“), Unsere Rendite auf wissenschaftlichem Niveau Kenntnisse wurden im 19. Jahrhundert erreicht…». (r)

____________________________________________________

(*) Das fthongologiko System des ursprünglichen Proto-Indo-European (TIA) Sprache enthalten ein komplexes Konsonanten System zeichnet sich dadurch aus Hailey (labials), dental (dental), Galerie (velars), LIP-Laibung (Lippen velars) andere. Die wichtigste Kategorie von TIA Konsonanten waren geschlossen genannt (Anschläge), die wiederum in aicha geteilt (stimmlos / stimmlos Anschläge), sonor (stimmigen Anschläge) und sonore KSZE (stimmigen Aspiraten / aspiriert Anschläge). So haben wir die folgende Einteilung:

TIA AICHA hallt schlagende KSZE

Χειλικά p b bh

Dental t d AVW

Υπερωϊκά k g gh

Χειλο-υπερωϊκά kw gw GWh

Wie Professor erklärt (C). Bambiniotis, in Proto-Griechisch (IP) Sprache, Obwohl die Lippen gaben jeweilige Phoneme z.B., (b), f, Dental ihre Geräusche t, (d), (I), ihre Gaumen Noten von Mr.,(c),x. Wir stellen fest, dass laut KSZE TIA im RIP wurde aicha KSZE. Die LIP-Gaumen klingt allmählich verschwunden und wurde der jeweilige Chelat-, zahnärztliche oder Gaumen, in Abhängigkeit von der Vokal, gefolgt. Zum Beispiel konvertiert die Resonanz zottiges Phonem gWh bis Z, wenn ein Anhänger oder, bei RT gefolgt, wenn e oder j und x, wenn gefolgt th. (s)

FAZIT

Die mazedonische gehörte zu dem West / Nordwest / Continental alten Dialekte als separater Dialekt mit seinen eigenen Besonderheiten und Idiomen und war die Umgangssprache der Mehrheit der Bewohner des makedonischen Königreiches. Aber in einigen Regionen Nieder Mazedonien, vor allem denjenigen, die Thessalien Nachbarn, Bewohner sprachen einen archaischen Dialekt Wind, Rest der Erstinstallation des ersten Aeolians, und neuere Einflüsse aiolofona benachbarten Stämme, als Perevians, die Ainians, und Thessalians, mit ihrem gemischten Dialekt aiolodoriki. Bis zum Ende des 6. Jahrhunderts vor Christus. über, Es hörte auf als umgangs verwendet werden und überlebt nur in Ortsnamen, Monate und Personen. Die Existenz dieser beide dialektischen Formen führte zur Bildung verschiedenen Konzepte in alten Schriftstellern und der Wortlaut der widerstreitenden Ansichten, die die Mazedonier manchmal als Dorer zeigt (z.b.. Herodot) und manchmal als aiolofonous (z.b.. Hesiod, Hellanicus).

Eine genaue und äußerst überzeugende historische Interpretation dieses Phänomens wurde von Professor Milt formuliert. Hatzopoulos:

“... In den drei Brüdern Temenid, die mythischen Gründer des makedonischen Königreichs nach Herodot, seit der Antike gab es den Verdacht, dass sie aus dem Peloponnesischen Argos nicht gekommen waren,, aber von Argos Orestikon Ober Mazedonien, und deshalb wurde der Argeadians Name nicht nur auf die Königsdynastie gegeben, sondern auf den gesamten Clan, der die drei Brüder in dem Abenteuer der Eroberung Nieder Mazedonien folgte. Zu wissen, dass Orestes zu Molossian Gruppe gehörte, Es ist leicht zu sehen, wie, bedeutende und große Prestige Elite des neuen Königreichs, ihre eigene auferlegte (Nord-Westen, NB. WEU) Dialekt, während die alten äolischen Dialekt - deren Existenz Anlass zu einigen alten gegeben hatte,, aber auch jüngere Autoren betrachten aiolofonous Mazedonier - herabgestuft, um den Status eines vernacular Substrat (der alte Aeolic Dialekt auf den Status eines Substrat Patois Absteiger), einige Besonderheiten, die […] Sie überlebten nur in Form von Mindest Rückstände, im allgemeinen den Rand gedrängt, mit Ausnahme bestimmter Namen Websites, Personennamen und Namen von Monaten, die durch Tradition eingerichtet worden…».(Herr)

WEU

NOTIZEN
((a)) Finden Sie unter. über: M. Garasanin: C.A.H. Vol. III Teil 1, p. 142 - Cambridge, 1982. J. P. Mallory: Auf der Suche nach den Indogermanen, p. 69 - London, 1991. Μ. Sakellariou: Griechische Nation Geschichte, Tom. A pp. 364-365 - Athen, 1972. (A). – F. Christidis (ed.): „Die Geschichte der griechischen Sprache: Von den Anfängen bis Spätantike " – Thessaloniki, 2001, und die jüngste und katatopistikotato David W. Anthony: Das Pferd, das Rad, und Sprache: Wie Bronze-Age-Reiter aus den eurasischen Steppen Shaped der modernen Welt σσ. 368-369- Princeton N. J. 2007

((b)) Finden Sie unter. Die Wirkung verschiedener Substrate linguistischer (Substrat) und Beschichtungen (adstratum) die Bildung und Entwicklung von Sprachen in der klassischen Arbeit von James M. Anderson: Strukturelle Aspekte von Sprachwandel σσ. 89-95 - London, 1973

((c)) Finden Sie unter. Μ. Sakellariou: IE. ibid. p. pp. 365-366

((d)) F. G. Sturz, Mazedonisch Dialekt liber, Leipzig, 1808

((e)) G. O. Müller, Über die Wohnsitz, die Abstammung und die ältere Geschichte des makedonischen Volks, Berlin, 1825

((f)) Miltiades Hatzopoulos: Die Rede der alten Mazedonier, in Anbetracht der jüngsten epigraphic Entdeckungen - VI Internationalen Symposium über die antike Makedonien, Thessaloniki, 1999

((g)) Finden Sie unter. Anna Panayiotou: Die Position des Macedonian – Aus der „Die Geschichte der griechischen Sprache: Von früh bis spät Antike“ – EDS. A.-F. Christidis, p. 319-325. Thessaloniki, 2001 - Greek Language Center & Institut der modernen griechischen Studien [Stiftung Manolis Triantafyllides].

(die) Finden Sie unter. Details der oben in Miltiades Hatzopoulos: Die Rede der alten Mazedonier ό.π.

((I)) Finden Sie unter. (A). Panagiotou: Die Position der Macedonian ibid.

((j)) Das Ganze wird auf dem Internet-Adresse Text veröffentlicht: http://abnet.agrino.org/htmls/D/D009.html)

(k) Ein übliches Verfahren im antiken Griechenland ein Ziel zu erreichen, (niedrige Bildungs- und intellektueller Ebene Menschen) mit magischen Handlungen und Sätze waren die cataplasm (= Verzauberungen). Der Fluch erotische Anrufungen geschrieben hauptsächlich in Bleiplatten (kostengünstig und haltbares Material, obwohl sie Platten von Edelmetallen gefunden), die auf Walze gewickelt und durchbohrte durch und durch mit einem Nagel (Nageln). Dann warf cataplasm in Gräbern oder Brunnen, die mit den Geistern der Unterwelt in direkten Kontakt kommen.

(l) Finden Sie unter. R. A. Cross: „Die Sprache der Mazedonier“ σελίδες 843-847, στο Τhe Cambridge Alte Geschichte - Vol. III, Teil 1 (2Nd Edition 1982, nachgedruckt 1990).

(m) E. N. Austausch: bevor Alexander – Konstruktionen von Früh Mazedonien (1999)

(n) Finden Sie unter. Miltiades Hatzopoulos: Die Rede der alten Mazedonier ό.π.

(o) Finden Sie unter. M. Hatzopoulos: Die Rede ... ibid.

(p) Finden Sie unter. M. Hatzopoulos: Die Rede ... ibid.

(q) Finden Sie unter. Anna Panayiotou: Die Position des Macedonian – „Die Geschichte der griechischen Sprache: Von früh bis spät Antike“ ibid.

(r) Finden Sie unter. M. Hatzopoulos: Die Rede ... ibid.

(s) Finden Sie unter. (C). Mpampiniotis: „Kurze Einführung in Indogermanische Sprachwissenschaft und die Geschichte der griechischen Sprache“, pp. 65-66 - Athen 1977

(Herr) Finden Sie unter. M. Hatzopoulos: Die Rede ... ibid.

Zuerst im dritten Band / Ausgabe des Magazins „New Ermis O Logios“ veröffentlicht (September bis Dezember 2011)

Die Sprache der alten Mazedonier

Dimitri E.. Evangelides

Die griechische Sprache, nach den neuesten wissenschaftlichen Gutachten((a)), in Griechenland gebildet, nach der Ankunft von Proto-Griechisch, die tatsächlich aufgenommen und verschwand nach und nach den zuvor festgelegten Völkern (= Proellines), aber kulturell geprägt und kulturelle. Die Proellines sprechen ihre eigene Sprache und damit beeinflusst deutlich die Gestaltung der griechischen Sprache. Ergebnis dieses Prozesses((b)) war der erste Single Proto-Griechisch Zerfall in drei Dialekte unter 2200/2100 z.b.. und 1900 z.b.. d.h.. die endgültige Installation von Proto-Griechen in einem relativ engen Band, das den aktuellen Kontinent und einen Teil des N. enthielt. (D). Illyridos, Westmakedonien und B. (A). Teil von Thessalien (finden Sie unter. Charta), bis zum Beginn der Bewegung dieser Geschlechter, vor allem in den südlichen Regionen.((c))

 

Original Proto-Griechisch Gleichheit Einrichtungen

 

Die Dialekte sie waren:

  1. Eine sehr archaische Form der nachfolgenden Ionic-Attika dialektale
  2. Eine gut archaische Form der sogenannten West / Nordwest / kontinental dialektale (Diese entstand später Dorian Laconia, Kreta usw., der Dialekt von Elis, die Aitoliki, die Neo-Achaiki, und Dialekte der drei großen ethnischen Gruppen in Epirus - Thesproter, Molossos, Chaonia) und
  3. Das so genannte Zentral Dialect, die dann aufgeteilt in Wind (bezeichnet als Proto-Wind) und die arkadisch (die nachfolgende Arkadi-Zypern).